Marriott spendet InnocenceEnDange


Unter dem Motto „Spirit to Serve“ engagiert sich Marriott International weltweit mit dem Ziel, einen Beitrag zur Verbesserung sozialer Missstände zu leisten. Aktuell konnte in Frankfurt ein Scheck in Höhe von 9.000 Euro durch Gitta Brückmann, Vice President Sales & Marketing Continental Europe bei Marriott International, an Homayra Sellier, Präsidentin von InnocenceEnDanger, übergeben werden, einen in 28 Ländern weltweit agierender Kinder- und Jugendschutzverein (siehe auch www.innocenceendanger.org).

Die Spenden wurden in über 40 teilnehmenden Hotels der Marken Marriott, Renaissance und Courtyard im vergangenen Advent während einer gemeinsamen Weihnachtsplätzchen-Aktion mit der international tätigen Firma DreiMeister-Spezialitäten gesammelt. Von jeder Weihnachtsgeschenkpackung, die vom Hotel für Kunden und Gäste geordert wurde, ging ein Teil an den karitativen Verein. Zusätzlich konnten Hotelgäste in einigen Häusern auch selbst dekorative Gebäck-Packungen kaufen, von denen jeweils weitere zwei Euro an den Verein InnocenceEnDanger gestiftet wurden.

Seit über 75 Jahren engagiert sich Marriott International mit dem Sozial-Programm „Spirit to Serve“. Es ist fester Bestandteil der Firmenphilosophie und wird von allen Mitarbeitern in den Hotels, den Regionalbüros und in der Firmenzentrale in Washington D.C. „intensiv und ernsthaft gelebt“.
Weitere Informationen:
www.marriottnewsroom.com und
www.dreimeister.de

(Die Links wurdem am 29.03.2007 getestet.)