Rapperinnen mit “I am Malala“ für Malala Fund

Die Show fand kürzlich zu Ehren der jüngsten Preisträgerin in der Geschichte des Nobelpreises statt und würdigt zugleich deren Engagement für den Malala Fund.

Seit Januar 2009 berichtet Malala auf einer Webseite der BBC in einem Blog-Tagebuch unter dem Pseudonym Gul Makai über Gewalttaten der pakistanischen Taliban. Bei einem Attentat im Oktober 2012 wurde sie von einer Taliban-Gruppe schwer verletzt. Für ihr Engagement wurde die junge Pakistani kürzlich in Oslo offiziell mit dem Friedensnobelpreis geehrt.

Die bewegende Geschichte der jungen Kinder- und Frauenrechtlerin inspirierte Robin Grubert, Songschreiber und -produzent) und Jon Ingoldsby (Grammy-Gewinner für Madonnas "Ray of light"), ein musikalisches Projekt ins Leben zu rufen: Bereits Mitte 2013 initiierten die Songwriter und Produzenten in Abstimmung mit Malalas Familie "Girls of the World" und nahmen den Song "I am Malala" auf. Der Song versteht sich als Protest, dass es heute immer noch viele Orte gibt, an denen Mädchen und junge Frauen der Zugang zu Schulbildung verweigert wird. Das Video zeigt die drei aufstrebenden jungen Künstlerinnen Juliana Joya, Emily Anne und Carmen Amare.

Über die drei Sängerinnen: Die Künstlerinnen sollten Frauen in Malalas Alter sein, die noch gänzlich unbekannt waren. Die Lead-Sängerin Juliana Joya fand Grubert bei einem Künstler, mit dem er bereits zusammen gearbeitet hatte. Auf die beiden Rapperinnen Emily Anne und Carmen Amare wurde er durch Recherchen auf You-Tube aufmerksam. Die drei Sängerinnen arbeiteten sehr hart bis jedes Wort, jede Melodie und jede Bewegung perfekt passten und brachten so den Song zum Leben.

Am 12. Juli 2013, als Malala ihre Rede bei den vereinten Nationen hielt, ging das Musikvideo anonym online. Sämtliche Einnahmen aus dem Song kommen dem Malala Fund zugute.

 

Bildtext (v.l.): Robin Grubert und Jon Ingoldsby, Songschreiber und Produzenten von "I Am Malala"

 

 

Weitere Informationen:
https://www.youtube.com/watch?v=iAi2pY7b0MQ#t=21

Titelbild : Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai (Foto r.o.) mit den drei Sängerinnen des Songs „I Am Malala“. Die Sängerinnen (o.l.): Juliana Joya, Emily Anne (u.l.) und Carmen Amare (r.u.).