Aktion PiT – Togohilfe: Nataniman Kolani aus Togo benötigt dringend Hilfe

Sein Vater, selbst noch Schüler, und seine Mutter, die eine Lehre als Friseuse macht, sind verzweifelt. In Togo, diesem kleinen Land in Westafrika, ehemals eine deutsche Kolonie, ist die lebensrettende Operation für ihren kleinen Sohn nicht möglich. „Über Dr. Kodom, den Vorsitzenden des Vereins Aimes-Afrique in Togo, landete der Hilferuf bei uns“, berichtet Margret Kopp, Vorsitzende von Aktion PiT – Togohilfe, Maisach bei München. „Sofort versuchten wir zu klären, ob und wie die medizinische Hilfe möglich ist“, fügt sie hinzu.

Eine geeignete Fachärztin konnte im Klinikum Großhadern gefunden werden, die die OP kostenlos durchführen würde. Aber der Flug des kleinen Patienten mit seiner Mutter von Togo nach München, die Kosten des Krankenhausaufenthaltes und der notwendigen medizinischen Materialien müssen bezahlt werden. Die Eltern des Kindes sind bitterarm, das Leben von Nataniman kann nur mit Spenden gerettet werden.

Die aus Film und Fernsehen bekannte bayerische Schauspielerin Monika Baumgartner erfuhr von der Notlage und erklärte spontan: „Da muss ich helfen!“ Sie übernahm die Schirmherrschaft für die Spendenaktion „OP Nata“ und versprach: „Jeder Spender bekommt ein persönliches Autogramm von mir“.

Margret Kopp: "Bitte. Helfen auch Sie mit, dass wir diesem kleinen Jungen die lebensrettende Operation ermöglichen können!"

Aktion PiT – Togohilfe e.V. Spendenkonto bei der Sparkasse FFB: IBAN DE 34 7005 3070 0031 0399 10, BIC: BYLADEM1FFB, Stichwort: OP Nata.

Weitere Informationen:
www.aktionpit.de

Titelbild: Erschüttert über das Schicksals des kleinen Nataniman Kolani aus Togo zeigen sich Monika Baumgartner und Magret Kopp. Foto: Aktion PiT – Togohilfe e.V.