Hama: Der verlängerte Selfie-Arm

Neu im Regal: Soll allerdings außer ein paar Köpfen noch etwas von der Umgebung zu sehen sein, wird es meist auch schon schwierig. Der Arm ist einfach zu kurz. Das handliche Einbeinstativ „Selfie“ von Hama hilft da weiter. Von 30 auf 90 Zentimeter ausziehbar, 160 Gramm leicht und mit einem Schaumstoffgriff mit Handschlaufe ist es wie gemacht für die neuen Selbstporträts.

Passend auch für GoPro-Kameras
Das Stativ ist nicht nur mit einem ¼-Zoll-Gewinde für handelsübliche Digitalkameras ausgestattet. Auch die weit verbreiteten Action-Cams z.B. von GoPro lassen sich durch den integrierten GoPro-Anschluss schnell anschrauben. Damit ist man auch dann gerüstet, wenn reine Helmaufnahmen beim Sport nicht ausreichen. Wer sich selbst beim Skifahren oder Paragliden filmen möchte, ist mit dem Stativ „Selfie“ gut ausgestattet. Die Handschlaufe sowie ein stabiler Karabinerhaken sichern Stativ und somit auch die Kamera.

Smartphone-Halterung für Stative
Um auch Smartphones stativtauglich zu machen, bietet Hama eine spezielle Halterung mit einem ¼-Zoll-Anschluss an. Die Klemmhalterung ist universell für Telefone von 5,5 bis 8,2 Zentimeter Breite einsetzbar. Egal, ob mit dem neuen Selfie- oder einem bereits vorhandenen Modell, Stative bringen nicht nur neue Perspektiven, sondern auch das ein oder andere Mal Ruhe in die Aufnahmen. 
Monopod Selfie, Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 29,99 Euro
Smartphone-Halterung, 8,2 cm, 1/4", Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 9,99 Euro

Weitere Informationen:
www.hama.de