Stiftung Warentest: „Mein Gartenjahr“

Der Februar beginnt z.B. mit dem Aufhängen von Nistkästen, mit Schneeglöckchenteilen, Winterschnitt bei Obstbäumen, ersten Aussaaten im Freiland, Ausbessern unebener Rasenflächen und dem Vorziehen von Erbsen und Beetpflanzen im Gewächshaus.

Im Märzen heißt es Zwiebeln und Schalotten stecken, Salat und Küchenkräuter säen, Erbsen auspflanzen und den Gartenteich reinigen und die Fischlein füttern. Die Gartenexperten von Stiftung Warentest übersehen nichts. Besonders praktisch sind die Fünf-Minuten-Projekte, die für den April ein nasses Ausspritzen des Gewächshausbodens plus Lüften vorsehen.

Mit vielen Tipps und Tricks geht es durchs Gartenjahr bis zum nächsten Januar. Die Kapitel behandeln u.a. das Pflanzen aus Samen, die Vermehrung via Blattstecklinge, das Bepflanzen von Balkonkästen, das Selberbauen von Wasserspielen, das Anlegen eines neuen Rasens, Pflanzenschutz, Kompostieren, Ernten und Genießen.

Alles ist klar gegliedert in die Abschnitte Zierbeete, Obst- und Gemüsegarten, Rasen, Gartenteich und Gewächshaus. Balkongärtner werden auch nicht vernachlässigt.

Brikada-Bewertung: Es kann losgehen mit dem Garteln!
Doris Losch

Stiftung Warentest: „Mein Gartenjahr“, 224 Seiten, Euro 16.90, ISBN 978 3 86851 093 5, erschienen bei Stiftung Warentest, Berlin.

Weitere Informationen:
www.test.de/gartenjahr

 

Bei Amazon kaufen