Gütegemeinschaft Kerzen: Bedeutungsvolles Kerzenlicht für Halloween und Allerheiligen

In der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November leuchten dann noch ausgehöhlte Kürbisse zu Halloween, kleine Vampire und Geister bitten um „Süßes oder Saures“.

Das Wort Halloween wurde ursprünglich Hallowe’en geschrieben und ist eine Abkürzung von All Hallows‘ Eve, was mit „Tag vor Allerheiligen“ übersetz wird. Dabei kommt Halloween nicht, wie oft vermutet, aus den USA, sondern aus Irland.

Denn die Kelten feierten bereits vor über 2.000 Jahren am 31. Oktober das sogenannte „Samhain“, womit der Sommer verabschiedet und der Winter begrüßt wurde. In dieser Nacht, so die Legende, sollten die Seelen der Verstorbenen als Geister auf die Erde zurückkehren, weshalb große Feuer entfacht wurden. Die Geister, die trotz der Feuer nicht in ihre Häuser finden konnten, spuckten in dieser Nacht und erschreckten die Menschen.

Um diese spuckenden Geister fernzuhalten, verkleiden sich noch heute viele Menschen, vor allem Kinder, als Gespenster oder Hexen und bitten um „Süßes oder Saures“.
Kerzen mit dem RAL-Gütezeichen sind für Halloween die perfekten Stimmungsmacher und sind seit jeher fester Bestandteil der Feier. Denn bereits die Iren erschreckten die bösen Geister mit leuchtenden Rüben-Gesichtern.

Weitere Informationen:
www.kerzenguete.com

Fotos: Gütegemeinschaft Kerzen