Blumenbüro: Stiefmütterchen bringen Kindern spielerisch das Gärtnern bei


Pflegeleicht und mit niedlichen Blüten in jeder Farbe des Regenbogens, findet jeder Nachwuchsgärtner seine Lieblingsveilchen. Eine eigens gestaltete Pflanzenkiste krönt das erste Gärtnererlebnis.

Mit den ersten warmen Tagen entdecken auch Kinder die Außenbereiche des Hauses aufs Neue. Ein eigenes kleines Gartenprojekt bietet eine schöne Gelegenheit, um die Natur, neue Pflanzenarten und die Freude des Gärtnerns zusammen mit den Kleinen zu entdecken.

Das Stiefmütterchen, die wohl bekannteste Veilchenart, ist die ideale Anfängerpflanze für angehende Hobbygärtner. Mit ihrer typischen Blütenmusterung, die an ein rundes Gesicht erinnert, ist das auch als „Blume mit Gesicht“ bekannte Stiefmütterchen Kindern oftmals besonders sympathisch. Die großflächigen Blüten zeigen die ganze Farbpalette von Weiß über Gelb, Rot, Blau bis hin zu Violett und Schwarz; viele Sorten sind auch zwei bis dreifarbig – da ist die Lieblingsfarbe der Kids auf jeden Fall dabei.

Der eigene Mini-Garten ist bis in den Spätherbst ein besonderes Highlight und erhöht bei den Kindern die Motivation für die dauerhafte Pflanzenpflege. Am besten wird das Stiefmütterchen-Beet in einer eigens gestalteten Box angelegt. Handelsübliche Orangen- oder Apfelkisten können dazu mit wasserfester Farbe bemalt werden, bei Motiv und Farbe sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Anschließend wird die Kiste mit lehmiger, humoser Erde gefüllt. Jetzt gilt es nur noch zu entscheiden, welches Stiefmütterchen in den bunten Pflanzenpalast einziehen darf. Mit ein wenig Hilfe von den Eltern wird die Pflanze dann in ein vorbereitetes Loch eingesetzt und von oben mit etwa Erde leicht festgedrückt.

Bei der Pflege ist das Stiefmütterchen ganz unkompliziert. Regelmäßig gegossen, verspricht es, ohne Düngung oder Standort-Allüren, ein Erfolgserlebnis für den kleinen grünen Daumen zu werden. Mit einer Wuchshöhe zwischen zehn bis maximal 30 Zentimeter bleibt das Pflänzchen selbst für Knirpse handlich. Zudem ist es auch für besonders neugierige Kinder ein sicheres Projekt, denn Stiefmütterchen sind absolut ungiftig.

Weitere Informationen:
www.pflanzenfreude.de
(Der Link wurde am 22.05.2013 getestet.)

Bildtext: Stiefmütterchen sind ideal, um Kinder spielerisch das Gärtnern beizubringen.