Olympiasiegerin Katarina Witt testet emissionsfreien Elektro-Roller „BMW C evolution“


Die zweifache Olympiasiegerin im Eiskunstlauf nutzte die Gelegenheit, um den BMW C evolution, den seriennahen Prototypen eines leistungsfähigen Elektro-Scooters, als Beifahrerin zu testen. Der smarte 2-Sitzer wird derzeit in London der internationalen Presse vorgestellt. Das Motto der Olympischen Sommerspiele 2012 – Inspiriere eine Generation – liefert auch die passende Überschrift zu dem innovativen Scooter, dem jüngsten Ergebnis der BMW Group Nachhaltigkeits- und Zukunftsstrategie.

„Der BMW C evolution sieht nicht nur cool aus, er hat es auch in sich“, sagte Witt. „Mit diesem Elektro-Scooter stellt BMW erneut seine große Innovationskraft unter Beweis. Bereits bei den Olympischen Spielen 1972 in München war die BMW Group mit dem Elektrofahrzeug BMW 1602 beim Marathon und Geher-Wettbewerb engagiert. Damit schließt sich mit der heutigen Jubiläumsveranstaltung auch in Sachen Umweltschutz ein Kreis.“

Fünf voll fahrfähige Prototypen des BMW C evolution werden noch bis zum 12. August im Straßenverkehr der Londoner City getestet.

Weitere Informationen:
www.bmwgroup.com
(Der Link wurde am 05.08.2012 getestet.)

Bildtext: Zweimalige Olympiasiegerin Katarina Witt testet emissionsfreien Elektro-Roller „BMW C evolution".