dm mit neuen, nachhaltig hergestellten Pfandstoff-Taschen


Unter dem Motto „Besser für alle“ produziert manomama unter transparenten und fairen Bedingungen Textilien und Accessoires, die zu 100 Prozent ökologisch sind. Die manomama-Gründerin Sina Trinkwalder erklärt: "Wir verwenden für die Produktion nur kontrolliert ökologische und kompostierbare Rohstoffe, die wir vom nächstgelegenen Produzenten beziehen. Ein Großteil der Materialien stammt sogar aus einem Umkreis von 250 Kilometern rund um Augsburg."

Sina Trinkwalder übernimmt darüber hinaus mit ihrem Unternehmen in besonderem Maße soziale Verantwortung. manomama bezahlt überdurchschnittlich, fördert familienfreundliche Arbeitszeitmodelle und stellt Mitarbeiter ein, die auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt sind, wie beispielsweise ältere Erwerbslose oder Frauen mit Kindern.

„Wir konnten für die Produktion unserer neuen Pfandstoff-Taschen einen Partner gewinnen,
der mit seinen Werten und Ansprüchen sehr gut zur nachhaltigen Unternehmensphilosophie von
dm-drogerie markt passt“, sagt Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung.

Laura Laubinger, Initiatorin des Projektes bei dm, ergänzt: „Bei manomama hat uns überzeugt, dass innerhalb einer regionalen Wertschöpfungskette produziert und dass Menschen ein Wiedereinstieg in den Beruf ermöglicht wird.“

Weitere Informationen:
www.dm.de
www.manomama.de
(Die Links wurden am 23.07.2012 getestet.)

Bildtext: Die neuen, nachhaltig hergestellten Einkaufsbegleiter werden exklusiv für dm vom Modelabel manomama gefertigt.