Driving Queens freuen sich auf männliche Unterstützung


Unter dem Motto „Kings are welcome“ wird am 17. August im Kölner Golfclub Dr. Velte gemeinsam für die gute Sache aufgeteet. Die aktuelle Saison steht unter dem Motto „Frauen für Frauen“, die Erlöse fließen in ein Projekt der Berliner Frauenhauskoordinierung. Das Projekt wird sich mit den individuellen Folgen von häuslicher Gewalt beschäftigen.

„Wir sind überzeugt“, so Präsidentin Susanne
Fiederer, „dass wir auch die Partner unserer Queens für unsere Charity-Idee gewinnen können und freuen uns über jede zusätzliche Unterstützung.“ Seit Bestehen des Vereins haben die Driving Queens vier Turniere gespielt; allein im vergangene Jahr flossen mehr als 4.500 Euro an gemeinnützige Organisationen, u.a. an das von Sybille Beckenbauer unterstützte Aschaffenburger Kindernetzwerk.

Die „Jahresspende“ an die Frauenhauskoordinierung soll anlässlich des letzten Turniers der Driving Queens am 06. Oktober 2012 übergeben werden. Befürchtungen, dass die Öffnung der Turnierserie auch für Männer, die Grundidee der Queens verwässern könne, haben die Driving Queens nicht. „Im Gegenteil“, so Fiederer, „Wir sind sicher, dass der Support der Männer uns zusätzlich helfen wird.“

Weitere Informationen:
www.driving-queens.de

(Der Link wurde am 19.07.2012 getestet.)