Müttergenesungswerk gratuliert zum Muttertag


„Starke Mütter sind wichtig für starke Kinder“, betont Marlene Rupprecht, MdB, Kuratoriumsvorsitzende des Müttergenesungswerkes (MGW) in Berlin. „Unsere Gesellschaft braucht die Familienarbeit, die die Mütter leisten, mehr denn je. Doch die Bedingungen hierfür sind oft schwierig und stressig. Sie machen deshalb viel zu oft krank. Im MGW finden die erschöpften Mütter wieder zu ihrer Stärke und Lebensfreude. Dafür sammeln wir rund um den Muttertag in vielen bunten Aktionen deutschlandweit Spenden. Bitte unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit!“

Mütterkuren und Mutter-Kind-Kuren sind mütterspezifisch und ganzheitlich. Sie beziehen das Lebensumfeld der Mütter in den Gesundheitsprozess mit ein. Erschöpfte und kranke Mütter werden innerhalb der Therapeutischen Kette des Müttergenesungswerkes begleitet. In rund 1.400 Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände im MGW (AWO, DRK, EVA, DPWV und KAG) erhalten sie kostenlose Hilfe und Unterstützung bei der Beantragung der Kurmaßnahme. Die Maßnahme selbst wird in der Regel 3 Wochen lang einer der 82 anerkannten Kliniken des MGW durchgeführt. Nachsorgeangebote sichern den Kurerfolg.

Spenden an das Müttergenesungswerk:
Spendenkonto: 88 80
Bank für Sozialwirtschaft München, BLZ 700 205 00

Weitere Informationen:
www.muettergenesungswerk.de

(Der Link wurde am 13.05.2012 getestet.)

Bildtext: Mit der neuen Grußkartenaktion „Grüße zum Muttertag vom Müttergenesungswerk“ startet das MGW seine bundesweite Spendensammlung. Foto: MGW