Droemer: „Collection des verlorenen Wissens“ von Eva Goris


Die Autorin Eva Goeris legt mit dem Werk „Collection des verlorenen Wissens“ ein in mehrfacher Hinsicht wichtiges und wertvolles Buch vor; denn angesichts ständig wachsender Informationshalden gehen die von früheren Generationen zum Teil mühsam und sehr aufwändig gesammelten Erfahrungen und das Alltagswissen um unverfälschte Lebensart und Haushaltskultur sank- und klanglos flöten. Mit „Ein Handbuch für den Hausgebrauch“, wie der Untertitel des Buches lautet, hebt die Autorin längst vergessene oder nur noch in vager Erinnerung vorhandene Wissensschätze unserer Vorfahren. Sie führt den Leser zurück in eine vertraute Vergangenheit, weckt die Sehnsucht nach kindlicher Geborgenheit und lässt Erlebtes wieder neu aufleben. Nur zu oft ertappt man sich beim Lesen, dass man spontan jubelt: „Ja, genauso war es“ oder „Endlich finde ich das Gedicht wieder, dass ich einst so liebte…“ oder „Das Rezept vom Sauerbraten, den nur Großmama so gut zu zubereiten wusste!“

Die Themen hat Eva Goris, die im übrigen Ressortleiterin Umwelt bei der Bild am Sonntag ist, mit sicherem Gespür für Bewahrenswertes ausgewählt. Sie beginnt beispielsweise mit Körperpflegetipps, führt den Leser „Durch Tag und Jahr“ und erklärt die Bedeutung von Tagen, Monaten und Feiertagen oder erinnert an wichtige Anstands- und Benimmregeln. Regionale Rezepte und Vorratshaltung sind weitere Kapitel, an die sich das Kapitel „Heilen und Pflegen“ anschließen. Besonders reizend lesen sich „Omas klügste Sprüche“, aufschlussreich und voller Erfahrung sind die Themen rund um „Natur, Garten und Balkon“, ergänzt durch „Tricks und Tips für den Haushalt“ oder Verse, Gedichte und Lieder, die hier unter der Überschrift „Freundschaft, Liebe und Poesie“ zu finden sind.

Eva Goris versteht es mit ihrer feuilletonistischen Schreibe, ihrer humorvollen und einfühlsamen Art, Vergessenes aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Neu belebt, lassen sich die Lebensweisheiten von früher sinnvoll im Alltag von heute anwenden. „Collection des verlorenen Wissens“ wird somit zu einem Erinnerungsbuch der besonderen Art “ ja zu einem neuen Wegbegleiter, den man nicht mehr hergeben möchte.

Ein schriftstellerischer Glücksfall, ein Buch, das durch seine zurückhaltend-edle Aufmachung gleichermaßen überzeugt. All dies trägt mit dazu bei, dass wertvolles Wissen keineswegs verloren geht, weil es nämlich “ zur Freude älterer und zum Nutzen jüngerer Generationen – eine echte Lebenshilfe bietet!
bk

Weitere Informationen: www.droemer.de
(Der Link wurde am 06.10.2006 getestet.)

Eva Goris „Collection des verlorenen Wissens“ – Ein Handbuch für den Hausgebrauch; 224 Seiten, zahlreiche schwarz-weiß Zeichnungen und Vignetten; ISBN: 3-426-27398-5; 12,00 Euro; erschienen im Verlag: Droemer.

Bei Amazon kaufen