GfK: Innovationen treiben Markt für Digitalkameras


Gefragt sind weltweit derzeit vor allem Kompaktsystemkameras, wie Marion Knoche, Global Director Imaging bei GfK Retail and Technology, auf dem Imaging Summit 2011 ausführte. Zudem beginnen Smartphones mit Kamera- und Videofunktion immer stärker die Fotobranche zu beeinflussen.

Obwohl weltweit bereits eine hohe Zahl von Bild- und Filmaufnahmegeräten in den Haushalten vorhanden ist, ist die Nachfrage weiterhin ungebrochen.

Die Wachstumstreiber bei den Digitalkameras sind die vergleichsweise neuen Kompaktsystemkameras. Dieser Teilmarkt wächst derzeit stark, führt aber bisher nicht zu einem Rückgang bei Spiegelreflexkameras (SLR). Zusammen wurden weltweit von den beiden Gerätetypen insgesamt 17 Prozent mehr in den ersten neun Monaten verkauft. Infolgedessen entwickelte sich das Zubehörgeschäft mit Wechselobjektiven, Taschen und Stativen ebenfalls positiv.

Hoher Beliebtheit erfreuen sich derzeit Smartphones bei Verbrauchern rund um den Globus. Zum einen eröffnen sie neue Nutzergruppen und zum anderen werden sie in Zukunft mit klassischen Digitalkameras in Wettbewerb treten. Die mobilen Alleskönner verfügen mittlerweile in einigen Bereichen wie Megapixel oder Autofokus über eine vergleichbare Ausstattung, bieten aber darüber hinaus den direkten und einfachen Zugang zum Internet.

Weitere Informationen:
www.gfk.com

(Der Link wurde am 21.12.2011 getestet.)