Bestsellerautorin Amelie Fried zu Gast auf der infa


Kunststück: Amelie Fried gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten Schriftstellerinnen des Landes. Ihre Romane „Traumfrau mit Nebenwirkungen“, „Am Anfang war der Seitensprung“, „Der Mann von nebenan“, „Glücksspieler“, „Liebes Leid und Lust“, „Rosannas Tochter“ und „Die Findelfrau“ sind allesamt Bestseller, vier von ihnen wurden verfilmt und ihr Buch „Hat Opa einen Anzug an?“ wurde von der internationalen Jury der Stiftung Buchkunst in die Reihe „Die schönsten deutschen Bücher“ aufgenommen. Aber auch ihre Kolumne in der Frauenzeitschrift „Für Sie“ erfreut sich großer Beliebtheit, von ihren Erfolgen als TV-Moderatorin (u.a. „3 nach 9“, „Stern-TV“, „Die Vorleser“) ganz zu schweigen.

Jetzt kommt Amelie Fried auf die infa, Deutschlands wohl größte Erlebnis- und Einkaufsmesse in Hannover. Im Rahmen der NDR 1 Bücherwelt wird sie am Montag, 24. Oktober, 14 Uhr, in der LEBENSART-Halle aus ihrem jüngst erschienenen Roman „Eine windige Affäre“ lesen, anschließend auf Wunsch ihre Bücher signieren. Wie in vielen ihrer Romane dreht es sich auch in „Eine windige Affäre“ um eine starke Frau – die in diesem Fall nicht nur für ein ehrgeiziges Windkraftprojekt kämpfen muss, sondern auch um den Zusammenhalt ihrer Familie.

Und die NDR 1 Bücherwelt hat noch mehr zu bieten. Vor Amelie Fried liest Krimiautorin Elisabeth Herrmann, deren Erstlingswerk „Das Kindermädchen“ im Jahr 2005 zum besten deutschsprachigen Krimi ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen:
www.meine-infa.de

Bildunterschrift: Amelie Fried. Foto: ©Annette Hornischer

(Der Link wurde am 09.09.2011 getestet.)