Christine Schäfer: „Feen, Nymphen, Nixen aus Märchenwolle“


Fest steht, dass schon Kinder – die ja noch eine natürliche Verbindung zur “magischen“ Welt haben – sie aus Märchenwolle selber machen können.

Märchenwolle ist eine Bezeichnung für gefärbte , gröbere, relativ duftige Wolle, meistens unversponnene Schafwolle, wie Christine Schäfer erklärt. Sie stellt daraus zarte Figürchen her, zwischen 10 und 20 cm groß und zwischen 10 g und 30 g leicht.

Es beginnt ganz supereinfach mit Häschen aus abgebundenen Wollstränglein. Körperbau und Kleidung werden Schritt für Schritt im Bild gezeigt, ebenso das Entstehen aufrechter und liegender Figuren, Wallefrisuren und Flügel. Quer durchs Jahr schweben und tanzen die kleinen Gestalten: Frühlingsfeen und Kinder, Osterhäschen, es treten niedliche Bienchen auf, Sommerblumen im Topf, Nixen und Nymphen, Mutter Erde, Wurzelkinder, König Winter. Besonders putzig sind die Pilzfamilien und die in Muschelschalen träumenden Meerjungfrauen.

brikada-Bewertung: Begeistert Kinder und fördert die schöpferische Phantasie auch von Erwachsenen. Nützlich: Bezugsquellen.
Doris Losch

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Christine Schäfer: „Feen Nymphen, Nixen aus Märchenwolle“, Hardcover gebunden, 116 Seiten, zahlreiche Farbfotos, Euro 18.90, ISBN 978 3 7725 2536 0, erschienen im Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus, Stuttgart.

Bei Amazon kaufen