Maike Maja Nowak: “Die mit dem Hund tanzt”


Merkwürdiges ist darunter, Humorvolles, Berührendes. Die Hundepsychologin und Verhaltenstherapeutin für Hunde hat einen ganz neuen Blick auf das Wesen Hund entwickelt. Sie wendet sich ab von herkömmlichen Lehr- und Erziehungsmethoden für Rex und Bello. Sie findet, dass diese traditionellen Muster Hunde zu „Konditionierungsmaschinen“ degradierten.

Die ostdeutsche Liedermacherin Maike Maja Nowak bezeichnet sich als Hundeflüsterin. Ihre Trainingsmethode hat ihr eigentlich ein Hund „beigebracht“ – Wanja, der Hund im russischen Dorf Lipowka, wo sie sechs Jahre lang gewohnt hat- Wanja hat ein zehnköpfiges Rudel souverän, kompetent ohne Druck und Methode geführt, so rühmt es die Autorin. Anlass zu ihrem Studium der Hundepsychologie war ein verhaltensgestörter Hund namens Viktor in Berlin. Heute arbeitet sie als Hundeflüsterin und Therapiehundeführerin sowie als psychologische Heilpraktikerin für Menschen mit Hundephobie.

Ihr Dog-Institut, eine Hundeschule für Training und Verhaltenstherapie, ist deutschlandweit bekannt. Vor zwei Jahren wurde Maike Maja Nowak vom Berliner Bürgermeister Wowereit als „Offizielle Botschafterin“ Berlins ausgezeichnet.

brikada-Bewertung: Eine ungewöhnliche Lektüre mit poetischem Einschlag, das (nicht nur) Hundefreunde auf ganz neue Gedanken bringt.
Doris Losch

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Maike Maja Nowak: „Die mit dem Hund tanzt“, Tierisch menschliche Geschichten, 256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 17.99 Euro, ISBN 978 3 422 39212 4, erschienen im Verlag Mosaik bei Goldmann, München.

Bei Amazon kaufen