Musée International de la Parfumerie – Museum der Wohlgerüche in Grasse


Für Riviera-Reisende lohnt sich ein Abstecher von Nizza nach Grasse, der Wiege der europäischen Parfümherstellung. Im Musée International de la Parfumerie dreht sich alles um Wohlgeruch. Düfte faszinieren die Menschen seit Jahrtausenden. Im alten Ägypten beispielsweise schmolzen Duftkegel auf den Perücken vornehmer Damen. Das Museum stellt Geschichte und Entwicklung des Parfums von der Antike bis heute und mit Blick in die Zukunft dar.

Duft begrenzt sich nicht auf das Tröpfchen hinters Ohr. So gibt es Vorträge über „Wohlgerüche am Herd“, „Parfüm der Trunkenheit“, Parfüm der Schokolade“. Mit Parfüm der Trunkenheit ist nicht etwa Alkohol gemeint, sagt Duftspezialistin Pascale Bars vom Musée International de la Parfumerie: „Parfüm kann die Sinne trunken machen. Es betört das Gehirn und die Sinne.“

Duft und Geschmack etwa (Wohlgerüche am Herd!) entwickelten sich über die Zunge in die Nase – weshalb uns ja auch bei Schnupfen das Essen nicht schmeckt – und dann in das Gehirn und sogar in den Sehsinn. Daher kommt es, dass wir bestimmte Gerüche mit bestimmten Eindrücken und Ereignissen verbinden, etwa mit Erlebnissen unserer Kindheit.
Das Ausstellungsprogramm 2011 umfasst u.a. „Der Duft meiner Kindheit“, Kolloquien widmen sich den Themen „Ein Tag, eine Pflanze – Strohblume und Zistrose“ und „Parfüm und Liebe“.

Dem Museum angeschlossen sind zwei Hektar Garten mit aromatischen Gewächsen, die zur Herstellung von Parfüm verwendet werden. Am wichtigsten für das Parfümzentrum Grasse sind Rosen, Jasmin, Tuberosen. Führungen und Feste rund um Parfüm organisieren weiter die Parfümerie Fragonard mit dem Musée Fragonard und die Parfümerie Molinard, die heuer den 90. Geburtstag feiert.

Unsere Welt teilt sich übrigens in verschiedene „Duftzonen“ ein: so lieben es die Asiaten schön blumig, in der arabischen Welt muss es „orientalisch“ duften mit einem besonderen Hang zu Patchouli, Amerikaner bevorzugen stärkere, die Russen sehr starke Düfte.
Doris Losch

Weitere Informationen:
www.museesdegrasse.com
www.fragonard.com
www.molinard.com

(Die Links wurden am 13.04.2011 getestet.)