BMW: Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2011


Auch in diesem Jahre werden in einer einmaligen Kulisse die schönsten Automobile und Motorräder aus vergangenen Epochen und die extravagantesten Konzeptfahrzeuge der Gegenwart präsentiert. Erstmals 1929 am gleichen Ort ausgetragen, gilt der Concorso d’Eleganza Villa d’Este heute als die weltweit traditionsreichste Veranstaltung dieser Art.

Der Concorso d’Eleganza Villa d’Este ist der traditionsreichste Schönheitswettbewerb für Automobile auf der Welt. Eine solche Tradition will gepflegt sein. Das weiß auch man auch bei BMW Group Classic. Seit der Wiederaufnahme des Concorsos in den 1990er Jahren haben BMW un die Villa d’Este S.p.A. den Concorso immer weiterentwickelt.

So etwa mit der Einführung des Wettbewerbs der Concept Cars, der Erfindung des Design Talk sowie des Öffnung des Concorsos für die breite Öffentlichkeit mit dem public day am Sonntag. 2011 stehen gleich vier wesentliche Änderungen an: Das neue Datum Ende Mai, die Einführung eines zweiten public day am Samstag, der erste Concourso d’Eleganza Villa d’Este für Motorräder und last but not least eine hochklassige Automobilauktion von RM Auction im Rahmen des Concorsos.

Zu bewundern sind unter anderem: Rolls-Royce Phantom II Special Town Car, Brewster, 1933, das teuerste Auto seines Jahrganges. Jaguar E-Type Coupé, 1961. Er gehört zu den bekanntesten Automobilen der Welt. Alfa Romeo TZ2 Coupé, Zagato, 1965. Als straßentauglichen Rennwagen stellt Alfa Romeo den Typ TZ 1962 auf dem Autosalon in Turin vor, eine handverlesene Rariät.

Weitere Informationen:
www.bmw.de

Bildunterschrift: Rolls-Royce Phantom II Special Town Car, Brewster, 1933. Foto BMW

(Der Link wurde am 14.03.2011 getestet.)