ZDF dreht Karfreitagssendung mit Margot Käßmann


Für die Sendung an Karfreitag, 22. April 2011, 18.00 Uhr, begleitet die evangelische Theologin eine Familie in die Frühchenstation der Charité.

Ines Linck und ihr Mann Thomas sind hier vor sieben Jahren Eltern von Drillingen geworden. Zwei der Frühgeborenen starben, Maximilian überlebte mit einigen Behinderungen. Diese traumatische Erfahrung hat das Leben der Familie entscheidend verändert. Margot Käßmann spricht mit den Eltern über Angst und Schmerz, über Tod und Trauer, und wie sie aus der dramatischen Situation von damals den Weg zu einem neuen Leben fanden.

Der Film ist damit eine moderne Reflexion des zentralen christlichen Themas von Karfreitag und Ostern: durch den Tod hindurch zu neuem Leben. Zugleich wird es aber auch um grundsätzliche ethische Fragestellungen gehen, etwa um die Grenzen moderner Gerätemedizin und die zunehmende Verantwortung des Mediziners, der manchmal über Leben und Tod entscheiden muss.

Die nächste Ausgabe von "Margot Käßmann – mitten im Leben" wird an Christi Himmelfahrt, 2. Juni 2011, ausgestrahlt und Ende April aufgezeichnet.
ZDF

Weitere Informationen:
www.zdf.de

Bildunterschrift: Margot Käßmann. Foto: Wolfgang Lehmann

(Der Link wurde am 08.03.2011 getestet.)