Deutsche Telekom: eEtiquette bringt „Benimm 2.0“


Das Team des Creation Centers wählte jetzt die wichtigsten Leitlinien der eEtiquette für die besinnliche Jahreszeit aus und entwickelte dazu neue Dos und Don’ts für den digitalen Lifestyle.

Die in der Community durchgeführte Online-Umfrage ergab, dass für fast 75 Prozent der Nutzer handschriftlich verfasste Weihnachtspost die schöneren Grüße sind. Weit mehr als die Hälfte halten animierte Mail-Anhänge für nicht mehr zeitgemäß. Für 66 Prozent der Teilnehmer sind Handyklingeltöne wie "Oh Tannenbaum" vollkommen „out“.

Hier die fünf wichtigsten Benimm-Tipps zum Weihnachtsfest
Unterschätze die Macht der Feder nicht. Eine handschriftliche Dankesnotiz bedeutet mehr als eine schnell getippte Nachricht.

Kerzenschimmer statt Displaygeflimmer: Gönn´ Dir unterm Weihnachtsbaum einen Moment der digitalen Auszeit.

Animierte Anhänge sind Schnee von gestern. Vor allem an Weihnachten.

Während Du in Gesellschaft bist, solltest Du nie länger mit Deinem Telefon spielen, als Du für einen Gang auf die Toilette benötigen würdest.

Das Schicken von großen Dateianhängen ist wie Reisen mit Übergewicht. Es bremst und blockiert gerne das System.

Weitere Informationen:
www.eEtiquette.de

(Der Link wurde am 12.12.2010 getestet.)