PdM: Herbstfeuer: Der leuchtende Herbst


Neben Rinde, Blüte und Habitus tragen auch diese Eigenschaften dazu bei, einen Baum zu bestimmen. Einige Blätter sind besonders markant wie die des Ginkgo (Ginkgo biloba), denn sie ähneln kleinen Fächern. Auch der Amberbaum (Liquidambar styraciflua) hat sehr typische Blätter. Wie die des Ahorns sind sie fünf- bis siebenlappig, jedoch stärker eingeschnitten und sie erinnern manchen Betrachter an Seesterne, wohl deshalb ist der Liquidambar auch unter dem Namen Seesternbaum bekannt.

Wer von der Farbenpracht des Indian Summer an der amerikanischen Ostküste und im Osten Kanadas fasziniert ist, sollte einen Amberbaum pflanzen und wird begeistert sein. Seine im Sommer grünen Blätter bieten im Herbst ein eindrucksvolles Farbenspiel: Sie färben sich dann leuchtend gelborange, weinrot oder tiefpurpur. Wichtig für eine gute Herbstfärbung ist ein sonniger Standort. Vom Liquidambar gibt es verschiedene Sorten, so dass sich auch ein Amberbaum für kleinere Gärten finden lässt.
Quelle: PdM

Weitere Informationen:
www.colour-your-life.de

Bildunterschrift: – Die Blätter des Amberbaumes bieten im Herbst ein prachtvolles Farbenspiel. Sie färben sich dann leuchtend gelborange, weinrot oder tiefpurpur. Foto: PdM.

(Der Link wurde am 15.09.2010 getestet.)