Mira und Conrad Mayer: „Die Botschaft der Seele“


Das Medium Mira Mayer hört seit einigen Jahren die Botschaften der nicht mehr materialisierten Energiepersönlichkeit Orimar. Ihr Mann, Diplomkaufmann Conrad Mayer, Hotelier und Vorsitzender des Münchner Hotel- und Gaststättenverbandes, schrieb diese Botschaften auf.

Von der Aufforderung der Energiepersönlichkeit, dieses Buch zu schreiben, bis zum fertigen Manuskript vergingen knapp vier Jahre. Zwischen Manuskriptvorlage beim Verlag und Vertragsabschluss vergingen zwei Nächte und von da an bis zum gedruckten Buch mit einer Startauflage von 3.000 Exemplaren verstrich ein Vierteljahr. Dieses Procedere ist sogar für angestammte Autoren eine unerhört kurze Zeit, für Newcomer auf dem Buchmarkt ein unglaublicher Senkrechtstart.

"Unser Ziel war nicht, mit diesem Buch Geld zu verdienen, aber wir glauben, dass die Botschaft von Orimar weiter getragen werden muss", betont das Autorenteam. Das Buch eignet sich für all diejenigen Menschen, die auf der Suche nach ihrer eigenen Seele sind. Anhand von Übungen (sie sind als pdf online abrufbar) können Lernwillige sich auf den Weg zur eigenen Seele machen.

Auch wenn man spirituellem Denken abhold ist, wenn man paranormalen Vorstellungen durch und durch skeptisch gegenübersteht, das Buch – sei es verfasst von wem auch immer – liest sich wie die Einführung in eine unglaubliche Welt der Seelenfindung. Es zeigt die komplexe Einheit von Körper, Geist und Seele auf.

Bei allem fällt jedoch auf, dass über die Befindlichkeiten des Mediums, nämlich Mira Mayer, verhältnismäßig wenig veröffentlicht wird. Conrad Mayer berichtet in seiner Einleitung zwar über seine persönliche Wandlung – vom rein logisch orientierten Skeptiker hin zum Verfechter der Energiepersönlichkeit Orimar mit seinen Botschaften – aber die unerhörte Leistung und die geistigen und körperlichen Anstrengungen seiner Frau Mira, die als Medium fungierte, bleiben leider eher im Hintergrund.

Mira und Conrad Mayer: "Die Botschaft der Seele", geb. mit Schutzumschlag, Format 13,5 x 21,5 cm, 350 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3-942166-03-4, erschienen im Scorpio Verlag, München.

Bei Amazon kaufen