Uni-Augsburg: Jutta Limbach eröffnet die neue Vortragsreihe


"Viele Religionen – eine Gesellschaft. Recht und Kultur in der multireligiösen Zivilgesellschaft": So lautet der Titel des Vortrags, mit dem Prof. Dr. Jutta Limbach, ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts und ehemalige Präsidentin des Goethe-Instituts, am 17. März 2010 im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses die neue Vortragsreihe "Zusammen leben – Augsburger Reden zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft" eröffnet.

Das Projektbüro für Frieden und Interkultur des Kulturamts der Stadt Augsburg, die Interkulturelle Akademie Augsburg, die Evangelische Stadtakademie Augsburg und der Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg sind die Veranstalter dieser Rede-Reihe, zu der als Referentinnen und Referenten profilierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur, Sport und Politik in die Friedensstadt Augsburg eingeladen werden.

In Referat und Diskussion widmen sich die Abende den Themengebieten Interkulturalität, Diversity, Viel- und Interreligiosität sowie Friedens- und Konfliktforschung mit dem Ziel, das Verständnis für aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Veränderungen zu befördern und Ansätze, Positionen und Handlungsoptionen für die Gesellschaft vorzustellen. Mit anschließender Diskussion

Die Auftaktveranstaltung der neuen Vortragsreihe "Zusammen leben – Augsburger Reden zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft" beginnt am Mittwoch, dem 17. März 2010, um 19.30 Uhr, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses mit einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl. Karten sind ab 18.45 Uhr an der Abendkasse erhältlich.
Augsburg/TK/KPP

Weitere Informationen:
www.augsburg.de
www.uni-augsburg.de

(Die Links wurden am 13.03.2010 getestet.)