Smarte Energie-Ideen auf der IHM


Am Musterbeispiel des "E-Hauses" zeigen Experten des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, wie Stromfresser im Haus aufgespürt und u.a. mit intelligenten Strom- und Gaszählern geregelt werden können, wie der Strom aus der Solaranlage nicht nur zur Waschmaschine fließt, sondern auch das Elektroauto betankt. Ein "EKG für Gebäude" hilft, auf Basis einer 24-h-Messung maßgeschneiderte Energiekonzepte zu erarbeiten.

Elektromobilität ist ein großes Thema. Neben Autos, die bereits auf dem Markt sind, präsentiert die IHM Prototypen inkl. neuer Technik wie Stromtankstellen und Batterien. Auf der "Straße der Elektromobilität" erwartet ein Protoptyp mit Methanol-Brennstoffzelle die Interessenten. Gezeigt werden weiter ein E-Stadtrad als Fortbewegungsalternative in Großstädten mit Parkplatznot, ein Dreirad (für Erwachsene!) mit spezieller Kurvenneigetechnik, ein E-Fahrrad, das dank einer faltbaren Tasche über einen Stauraum von bis zu 150 Litern verfügt.

Auf der neuen Sonderfläche "energie.punkt – Aktion und Beratung" finden Besucher Infos über Stromsparmöglichkeiten mit Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen, Pelletsheizungen (u.a. die kleinste Holzpellets-Heizzentrale der Welt) , Solar- und Umweltwärme.

Vertreter der Umweltzentren des Handwerks beraten zu Wohngesundheit und Innenraumhygiene.
Doris Losch

Die IHM findet vom 3.März bis 9.März 2010 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt.