Ursula Richter: „Das Leben der Geisha“


Geisha gleich Kurtisane? Dem oftmals verfälschten Berufsbild der Geisha spürt Ursula Richter, Germanistik-Professorin mit langjähriger Lehrtätigkeit in Japan, nach und räumt mit vielen Vorurteilen auf. In zahlreichen Gesprächen und Recherchen beschreibt die Autorin den wirklichen Alltag dieser Berufsgruppe; denn "Madame Butterfly" entpuppt sich mehr oder weniger als Mythos ungestillter Sehnsucht – die Realität sieht ganz anders aus.

Im Kapitel "Der Aufstieg der Geisha" berichtet Ursula Richter über die Entstehung der Geisha, das sich im Laufe der Jahrhunderte vom einfachen Tanzmädchen hin zur hochgebildeten Künstlerin entwickelt hat. Wie man heutzutage Geisha wird, auch darüber schreibt die Autorin kenntnisreich und unterhaltsam, ebenso wie etwa "Was Japaner über Geishas denken" bis hin zu "Liebe und Erotik".
Das Buch enthält ein Vezeichnis japanischer Begriffe sowie ausgewählte Literaturhinweis. Aufschlussreich und anschaulich sind die zahlreichen farbigen Abbildungen, die ds Leben der Geishas von einst und heute zeigen.
Brigitte Karch

Über die Autorin:
Geboren in Wustung/Tschechien, studierte die deutsche Staatsbürgerin Soziologie in München, Santa Barbara und Los Angeles/Kaliforniern sowie Wien. 1989 Promotion zur Doktorin der Philosophie. Ab 1992 Lektorin war Frau Richter am Institut für Germanistik an der University of Miyazaki, Japan, von 1998 Visiting Scholar am Centre for Women´s Studies and Gender Relations an der University of British Columbia, Vancouver, Canada, tätig. Von 1999 bis 2002 war sie als Professorin am Institut für Germanistik an der University of Miyazaki, Japan, beschäftigt. Von 2006 und 2007 war sie als Lehrbeauftragte an der Universität von Fuzou (China) und der Fujian Agriculture and Forestry University in Fuzhou beschäftigt. Seit 2003 ist sie freie Schriftstellerin.

brikada-Bewertung: Für alle, die sich mit dem Mythos und der Realität der Geishas näher auseinanderseten wollen, ist dieses Taschenbuch ein unverzichtbarer Ratgeber. Ursula Richter gelingt es mit "Das Leben der Geisha" ein wirklich authentisches Zeugnis dieser Berufsgruppe aufzuzeigen. Nicht ohne Absicht alutet daher auch der Untertitel des Buches "Die Wirklichkeit hinter der weißen Maske". Sehr lesenswert!

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Ursula Richter: "Das Leben der Geisha", 318 Seiten, Taschenbuch, mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 8,95 Euro, ISBN 978-3-404-60586-6, erschienen bei Bastei Lübbe.

Bei Amazon kaufen