SOS-Kinderdörfer mit Online-Spendenkonzept


Die neue Präsenz im Internet ermöglicht es ab sofort jedem, zeitsparend, kostenfrei und individuell eine persönliche Spendenaktion für Kinder in Not zu starten. Mit Hilfe des Web 2.0 lässt sich die Aktion wirkungsvoll im Bekanntenkreis verbreiten. Vom Privatmann bis zum Promi – Jeder kann sich engagieren

Prominente wie etwa Schauspielerin Laura Osswald oder der Kabarettist Dieter Nuhr haben die Website bereits für sich entdeckt. Sie engagieren sich mit eigenen Online-Aktionen für die SOS-Kinderdörfer weltweit. Unter dem Motto "Nuhr die Ruhe" hat Dieter Nuhr eine eigene Spendenaktion gestartet und sich dabei ehrgeizige Spendenziele gesetzt: In wenigen Wochen will er für seine Online-Spendenaktion 10.000 Euro sammeln. Ein ähnlich anspruchsvolles Ziel hat sich Laura Osswald zum Start ihrer neuen Serie "Doctor’s Diary" gesteckt. Neben Einzelpersonen und Gruppen wollen die SOS-Kinderdörfer weltweit aber auch Unternehmen als Aktions-Initiatoren gewinnen. Die Allianz Dresdner Bauspar AG geht hier mit gutem Beispiel voran. Das Unternehmen, das zu den größten privaten Bausparkassen in Deutschland zählt, hat sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe von Mitarbeitern und Kunden die Renovierung und den Wiederaufbau von SOS-Kinderdörfern zu fördern.

Die Idee von www.meine-spendenaktion.de ist einfach: Anstatt bei Geburtstagen, Hochzeiten, Taufen oder ähnlichen Anlässen Geschenke anzuhäufen, lässt sich über die neue Website ein Spendenaufruf zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer weltweit starten. War es bisher organisatorisch aufwendig und zeitintensiv, eine eigene Spendenaktion ins Leben zu rufen, so ermöglicht es die neue Online-Präsenz nun auch kleine Spendenprojekte im Bekanntenkreis zu initiieren. In nur 4 Schritten kann man seine eigene Spenden-Website gestalten und Freunde, Bekannte und Kollegen dazu einladen.

Weitere Informationen:
www.meine-spendenaktion.de
www.sos-kinderdoerfer.de
www.meine-spendenaktion.de/…

(Die Links wurden am 06.11.2009 getestet.)