Waris Dirie: „Die Wüstenblume“


Die Autorin beschreibt ihren Weg vom kleinen Mädchen, das aus Hunger am Euter eines Kamels saugt, bis zum Supermodel in der Glitzerwelt der Haute Couture.aute C Als Kind hütet sie Schafe und Ziegen in der somalischen Wüste. Sie erleidet das grausame Ritual der Genitalverstümmelung – die "Tradition" will es so. Eine Zigeunerin schneidet ihr mit einer zerbrochenen Rasierklinge die Klitoris und die Schamlippen und näht sie bis auf eine winzige Öffnung zum Urinieren zu. Sie stirbt fast daran, überlebt aber. Mit 13 soll sie einen ungeliebten älteren Mann heiraten und läuft von zu Hause davon. Nach abenteuerlichen Irrungen und Wirrungen, bürokratischen Hürden und bürokratischer Willkür landet sie bei Verwandten in London. Sie halten sie als Dienstmädchen, eigentlich als Sklavin. Sie erfährt Rassismus und Frauenfeindlichkeit. Dann wird sie per Zufall als Model entdeckt und macht eine steile internationale Karriere. Claudia Schiffer und Cindy Crawford sind plötzlich ihre Kolleginnen auf den Catwalks der Modewelt. Als UN-Sonderbotschafterin setzt sie sich für Menschenrechte und für die Abschaffung der weiblichen Genitalverstümmelung ein. Die zweifache Mutter Waris Dirie besitzt seit 2005 die österreichische Staatsbürgerschaft und lebt in Wien.

In ihrem Vorwort zur aktuellen Taschenbuchausgabe schreibt Waris Dirie: "Ich verstehe bis heute nicht, warum sich die einflussreichsten Politiker dieser Welt, angefangen von US-Präsident Barack Obama bis zum von mir verehrten Nobelpreisträger Nelson Mandela, nicht gegen weibliche Genitalverstümmelung aussprechen. Warum diese Männer, obwohl sie ihre Wurzeln in meinem Kontinent haben, dieses Thema konsequent ausblenden. Darauf finde ich keine Antwort."

Seit zehn Jahren kämpft Waris Dirie mit ihrer Waris Dirie Foundation gegen die Genitalverstümmelung. Es ist unglaublich: Alle zehn Sekunden wird ein Mädchen verstümmelt, jährlich sind es drei Millionen in Afrika, Asien, den USA, Australien und leider auch in Europa und Deutschland (!!), die unter teilweise unglaublichen hygienischen Bedingungen verstümmelt werden. Im Nachwort zu ihrem Buch ruft Waris Dirie zu Spenden auf. Hier die Kontonummern: Dresdner Private Banking, Kto. 405564000, BLZ 500 803 00, IBAN: DE 25 5008 0300 0405 5640 00, BIC: DRSDEEFF.

brikada-Bewertung: Pflichtlektüre für Mädchen und Frauen!
Doris Losch

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Waris Dirie: "Die Wüstenblume", Taschenbuch, 375 Seiten, 9.95 Euro, ISBN 978 3 426 78342 9, erschienen im Knaur-Verlag, München.

Bei Amazon kaufen