Singende Nonnen


Doch ein betagtes Klostergebäude und eine Schule fordern ihren weltlichen Tribut, und wenn in der Klosterkasse wieder einmal Ebbe herrscht, versilbern die 36 Gottesdienerinnen ihre goldenen Kehlen. Seit ihnen vor genau einem Vierteljahrhundert erstmals die Idee kam, Gesang nicht nur als Freizeitaktivität und Unterhaltung zu sehen, sondern ihn auch in klingende Münze umzuwandeln, leisten sie mit ihren Stimmen einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt des Klosters. Zu ihrem Repertoire gehören neben katholischen Kirchenliedern und gregorianischen Gesängen auch weltliche Melodien und – passend zur Jahreszeit – Weihnachtslieder. So stehen sie in Spokane jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit im Metropolitan Performing Arts Theatre auf der Bühne, wo sie ein umfangreiches Repertoire traditioneller und moderner Weihnachtslieder zum Besten geben. Ihre bevorstehenden Konzerte kündigen die Nonnen zeitgemäß auf ihrer eigenen Website an: Unter www.SingingNuns.com