MVHS: Münchner Klimaherbst: Zukunft Wasser


Rund 50 Veranstaltungen mit 40 Kooperationspartnern bieten zu verschiedenen Themenbereichen Informationen, Wissen und Erfahrungswelten zum "blauen Gold". Im Zentrum stehen Fragen des lokalen und internationalen Wassermanagements, wie der Isarplan für München oder die Probleme einer effizienten und zugleich gerechten Wasserversorgung in den Trockengebieten der Erde.

"Die Erwärmung der Erde erfordert einen schonenden und nachhaltigen Umgang mit unseren natürlichen Lebensgrundlagen und Ressourcen. Hochwasser, ausbleibende Schneefälle und schmelzende Gletscher lassen auch bei uns erkennen, dass wir vor globalen Herausforderungen stehen und lokal handeln müssen. Daher steht im Mittelpunkt des diesjährigen Bildungsprogramms die ´Zukunft des Wassers´", erklärt Dr. Susanne May, Programmdirektorin der MVHS.

Das Auftaktsymposium am 10. Oktober 2008 stellt die Frage, wem das Wasser eigentlich gehört – ist es "Menschrecht oder Wirtschaftsgut"? Der Soziologe Harald Welzer und der Meteorologe Hartmut Graßl fragen nach den sozialen Folgen extremer Wetterereignisse. Wasser als ein faszinierendes und die Künste inspirierendes Medium ist im Gasteig mit Peter Ludwig und Christa Posch, sowie im Dialog zwischen Prof. Harald Lesch und dem Kirchenmusikdirektor der Sankt Lukaskirche zu erleben. Darüber hinaus informieren das Bauzentrum bei einem Wassertag und Umweltverbände bei einem regionalen Brunch über den Verbrauch von Wasser und seiner sparsamen Verwendung im Alltag.

Der Münchner Klimaherbst wurde konzipiert mit fachlicher Beratung durch das Wasserwirtschaftsamt München. Das Unternehmen FutureCamp stellt durch Investitionen in Klimaschutzprogramme den 2. Münchner Klimaherbst CO2-neutral. Er ist ein Leuchtturmprojekt des Netzwerkes BenE-München e.V. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in München.

Unterstützt werden die Veranstaltungen vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, dem Kulturreferat und dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München, der Selbach-Umweltstiftung, dem Deutschen Museum sowie dem Verlag natur + kosmos.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Das kostenlose Magazin zum Klimaherbst liegt bei allen Anmeldestellen der MVHS, der Münchner Stadtinformation im Rathaus und in allen Filialen der Hofpfisterei aus.

Weitere Informationen:
www.mvhs.de/klimaherbst

Bildtext: Dr. Susanne May, Programmdirektorin der MVHS

(Der Link wurde am 07.10.2008 getestet.)