Ehrung für Städtische Riemerschmid-Wirtschaftsschule


Die Schule erhielt die Auszeichnung für ihr Projekt „Ehrenamt“: Die Schülerinnen betreuen in ihrer Freizeit unter anderem Bewohner von Altenheimen, kümmern sich um behinderte Kinder, besuchen kranke Kinder im Krankenhaus oder arbeiten im Tierheim oder Tierpark.

Schülerinnen, die am Projekt „Ehrenamt“ teilnehmen möchten, müssen sich um einen Praktikumsplatz bewerben und dabei stichhaltig darlegen, warum sie sich dort engagieren möchten. Zwei Lehrkräfte der Schule begleiten und betreuen die Schülerinnen. Berichtsheft und Beurteilung bilden die Grundlage für die Benotung im Unterrichtsfach „Projektunterricht“. Schülerinnen, die ein besonders hohes Engagement zeigen, erhalten von der Schule ein Zertifikat.

Das Projekt „Ehrenamt“ erfreut sich bei den Schülerinnen großer Beliebtheit. Die Zahl der Bewerberinnen übersteigt die Anzahl der Praktikumsplätze. Im Schuljahr 2004/2005 nahmen rund 100 Schülerinnen am Projekt teil. Viele leisten weit mehr als die geforderte Mindestzahl von 27 Stunden pro Schuljahr. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wird die Schule für die Ausstattung mit Präsentationsmedien verwenden, um über künftige Projekte noch besser und professioneller berichten zu können.