Berufsschüler gratulieren zum 850. Stadtgeburtstag von München


Auf Anregung von Frau Christina Reichel, einer Münchner Bürgerin, hat die Städtische Berufs-schule für das Bäcker- und Konditorenhandwerk einen Wettbewerb zur Kreierung einer "München – Torte" veranstaltet, an dem sich die Lehrlingen des Konditorenhandwerks und die Fachlehrer der Schule beteiligen konnten. Von einer unabhängigen Jury wurde unter den eingesandten Vorschlägen die "München – Torte" gekürt.

Entsprechend dem Motto "Brücken bauen" wird diese "München Torte" zusammen mit sieben weiteren Torten, die die Partnerstädte von München darstellen und durch Brücken aus Zucker und Krokant mit der München Torte verbunden sind, präsentiert. Auf einer Grundfläche von 3 x 3 Meter wird diese Tortenkreation am Samstag, 14. Juni 2008 am Marienhof den Besuchern gezeigt. Nach dem offiziellen Anschnitt der "München -Torte" durch die Stadtschulrätin, Frau Elisabeth Weiß-Söllner, um ca. 11.30 Uhr, werden diese Torten und weitere "kleine München-Torten" anschließend an die Besucher des Stadtgründungsfestes verkauft.

Aber auch die Bäcker- und Metzgerklassen unserer Schule waren aktiv, um zum Stadtgeburtstag einen Beitrag zu leisten, erklärt Schulleiter Alfons Ziller.

An der Metzgerschule wurde eine "Münchner Handwurst" nach alten Rezepten wieder belebt und die Bäckerschüler stellen verschiedene Brezen her, die markante religiöse Ereignisse im Jahreslauf symbolisieren. Die Schülerinnen und Schüler aus dem Verkäuferbereich bieten diese Erzeugnisse als kleine, attraktive Präsente den Besuchern des Stadtgründungsfestes am Sonntag, 15. Juni ab 11.00 Uhr zum Kauf an.

In verschiedenen Klassen unserer Schule wurde zusammen mit den Fachlehrern in den vergangen Wochen eifrig produziert, um so einen Beitrag zum 850zigsten Stadtgeburtstag zu leisten.

Der Reinerlös aus dem Verkauf dieser leckeren Präsente geht als Spende an die "Aktion Sternstunden".

Bild: "München-Torte"