Harriet Rubin:“„Die Mona-Lisa-Strategie“


Leonardo da Vinci, das italienische Universalgenie der Renaissance, hat mit seinem geheimnisvollen Gemälde "Mona Lisa" schon vielen Menschen Impulse vermittelt, eigene Philosophien zu entwickeln. Auch die amerikanische Autorin Harriet Rubin, die mit ihrem literarischen Erstling "Machiavelli für Frauen" einen internationalen Bestseller schrieb, lies sich von dem Gemälde so faszinieren, dass sie eine "Mona Lisa Strategie" entwickelte. In ihrem 10-Strategien-Buch stellt sie ausführlich ein 10-Punkte-Gedankengebäude vor, das sie auch durchaus plausibel zu interpretieren versteht.

Nahezu sezierend spürt sie der Person Mona Lisas nach, deutet deren Haltung, Gesichtszüge und Blick und formt daraus eine Lebensstrategie, die mancher Leserin, wenn auch vielleicht nur partiell, aber dennoch einen Leitfaden für die eigene Lebensbewältigung „jenseits der 40“ zu geben vermag.

Gleichwohl kann man durchaus streiten, ob die "10 Taktiken gegen Alter und Zeit" wie in der "Die Mona-Lisa-Strategie" nachzulesen ist, tatsächlich eine probate Anleitung zur Selbstfindung innerlich verunsicherter Frauen führt. Nichtsdestoweniger bietet die Autorin mit dem vorliegenden Werk einen aufschlussreichen Einblick in ungewöhnliche Denkwelten.

brikada-Bewertung: empfehlenswert, zum Nachdenken anregend; flott geschrieben.

Harriet Rubin: "Die Mona-Lisa-Strategie – Weiblich, magisch, mächtig", 256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 18,95 Euro, ISBN 3-426-65450-4, erschienen im Knaur Verlag.

Bei Amazon kaufen