Goebel Porzellanmanufaktur: M.I.Hummel-Figuren zum Muttertag


Ein liebevoll gedeckter Frühstückstisch, ein selbstgebackener Kuchen oder ein Familienausflug ins Grüne – am Muttertag werden Frauen von ihren Kindern und Ehemännern verwöhnt. Es geht vor allem darum, die kleinen täglichen "Heldentaten" der Mütter zu ehren.

Diese bayerische Porzellanmanufaktur bietet mit ihren Ideen zum Muttertag die Möglichkeit, sich auf eine ganz besondere Weise bei den Müttern zu bedanken. So hübsch der frische Blumenstrauß auch sein mag oder so gut die Pralinen schmecken – die Freude ist nur von begrenzter Dauer. Eine süße M.I.Hummel Figur hingegen zaubert auch noch nach Jahren ein warmes Lächeln ins Gesicht und ruft herzliche Erinnerungen hervor.

So ist beispielweise die Figur: "Mädchen mit Herz" nach den Vorlagen von Schwester Maria Innocentia Hummel hergestellt. Der Clou dabei ist, dass das große Herz in den Händen der Figur mit einer persönlichen Widmung oder einem Digitalfoto versehen werden kann. So entsteht ein individuelles Geschenk für einen besonderen Menschen.

Hintergrund
M.I.Hummel – Die Welt voll Liebe
Die Franziskanerin Maria Innocentia Hummel schuf in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts eine wunderbare Kinderwelt voller Liebe und Frieden. Aus ihrer großen Liebe zu Kindern erwuchsen die Zeichnungen von spielenden Kindern, von Freunden aus vergangenen Tagen und jenen, die zum Spielen in den Garten des Klosters in Sießen kamen.

Seit 1935 entwickelt und produziert die Goebel Porzellanmanufaktur die dreidimensionalen Figuren nach diesen Zeichnungen. Die Herstellung erfolgt noch heute in der Tradition der alten Manufakturen in sorgfältiger Handarbeit, jede einzelne Figur unterliegt strengen Qualitätskontrollen und wird vor der Produktion vom Kloster Sießen begutachtet und freigegeben.

Weitere Informationen:
www.goebel.de

(Der Link wurde am 08.05.2008 getestet.)