Fast 400 Millionen Euro gespendet


Zu diesem Ergebnis kamen der Deutsche Spendenrat, Bonn, und der GfK Panel Services Deutschland, Nürnberg, die erstmals gemeinsam genaue Zahlen über das Spendenverhalten in Deutschland vorlegten. Bislang gab es nur Schätzungen und Vermutungen über die Höhe der Summen, die in Deutschland gespendet werden. Aufgrund der neuen Studie, die den Namen "Bilanz des Helfens" trägt, gibt es jetzt monatlich einen genauen Überblick über die Geld- und Sachspenden von deutschen Haushalten; dabei werden die Daten von 10.000 Privatpersonen ab zehn Jahren sowohl schriftlich als auch online erhoben. Auch das zeitliche Engagement für ehrenamtlichen oder freiwilligen Einsatz wird erfasst und zukünftig zweimal jährlich veröffentlicht. Der Großteil des gesamten Spendenvolumens (rund drei Viertel) geht an Organisationen, die humanitäre Hilfe leisten, gefolgt von Umweltschutz, Tierschutz sowie Kultur- und Denkmalpflege. Spender, die sich über gemeinnützige Mitgliedsorganisationen informieren möchten, erhalten beim Deutschen Spendenrat Auskünfte und Empfehlungen.