Paulaner spendet erneut für „Sternstunden“


Die Paulaner Brauerei, fest verwurzelt mit der bayerischen Heimat und deren Menschen, unterstützt anknüpfend an den großen Erfolg des Vorjahres die Benefizaktion "Sternstunden" zum zweiten Mal mit einer großen Spenden-Sonderaktion. "Wir wollen natürlich erneut die Summe von 108.500 Euro erreichen – wenn möglich sogar übertreffen", umreißt Paulaner Geschaeftsführer Michael Bartholl, der mit "Sternstunden"-Patin Martina Ertl-Renz in der "Sternstunden"-Gala 2006 den Scheck überreichte, das angepeilte Ergebnis.

"Die Aktion 2006 war ein großer Erfolg. In den Sternstunden haben wir einen Partner gefunden, der unser soziales Engagement unterstützt und den Spendenerlös unmittelbar an Mitmenschen weiterleitet, die dringend auf Hilfe angewiesen sind", erklärt Bartholl weiter. Der besondere Dank des Paulaner Geschäftsführers gilt in diesem Zusammenhang Martina Ertl-Renz, die durch ihr großartiges Engagement erheblich zum Gelingen der Paulaner Aktion beitrage.

Paulaner hat für die Spendenaktion 2007 nämlich erneut seine Erfolgsgarantin des vergangenen Jahres gewinnen können. Martina Ertl-Renz, die ehemalige Erfolgsskifahrerin des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) und junge Mutter freut sich, die Aktion mit ihrem Konterfei und ihrem Namen auch heuer zu unterstützen: "Nachdem Paulaner im vergangenen Jahr die größte Einzelspende für die Sternstunden erzielen konnte, hat mich mein sportlicher Ehrgeiz gepackt, den Rekord in diesem Jahr mindestens zu wiederholen!"

Übrigens: Paulaner stellt darüber hinaus für das Gewinnspiel in der "Sternstunden-Gala" den dritten Preis ein Fest für die ganze Familie, mit den Paulaner-Bierspezialitäten für die Großen und jeder Menge Limo für die Kleinen im Wert von 5.000 Euro.

Hintergrund:
Im Jahre 1993 gründete Thomas Jansing, Unterhaltungschef des Bayerischen Fernsehens, die Benefizaktion "Sternstunden", mit dem Ziel, Kindern in Not zu helfen. Gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk engagieren sich seither die Sponsoren wie die Paulaner Brauerei für Kinderhilfsprojekte in Bayern, in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Bei "Sternstunden" wird jede Geldspende ohne Abzug – zu 100 Prozent – an kranke, behinderte oder bedürftige Kinder weitergegeben, da die Partner von "Sternstunden" alle Verwaltungskosten der Benefizaktion tragen. Dank der Hilfsbereitschaft vieler Menschen konnte der gemeinnützige Förderverein seit der Gründung im Jahr 1993 mit rund 75 Millionen Euro nahezu 1400 Kinderhilfsprojekte weltweit unterstützen.

Der Erfolg gibt den "Sternstunden" recht: Sie verzeichnet einen erfreulich steigenden Spendenzuwachs und liegt im Vereinsjahr 2006/2007 momentan bei einer Spendenhöhe von 7,8 Mio. Euro. Doch die Hilfe muss weitergehen: mit einer Spende auf das Konto mit der Nummer 51 000, BLZ: 700 500 00 bei allen bayerischen Sparkassen und der Bayerischen Landesbank!

Bild: Martina Ertl-Renz am Mikrophon.

Weitere Informationen: www.paulaner.de

(Der Link wurde am 20.11.2007 getestet.)