Zeek.me: Nach Weihnachten: Ungenutzte Geschenkkarten einfach verkaufen

 

Berlin. – Ein Drittel aller Geschenkkartenbesitzer in Deutschland hat schon einmal sein Guthaben verfallen (30 Prozent) und damit bares Geld ungenutzt in den Kassen der Anbieter verschwinden lassen.

Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage der neuen Geschenkkarten-App Zeek.me in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut YouGov im August 2017. Gleichzeitig bestätigten 11 Prozent der Umfrageteilnehmer, schon einmal eine Geschenkkarte eines Ladens oder einer Marke erhalten zu haben, deren Angebot sie überhaupt nicht oder nicht so sehr mögen.

 

Rawpixel.com / Shutterstock.com

 

racorn / Shutterstock.com

 

Also was tun, wenn man selbst mit der Geschenkkarte nichts anfangen kann? Denn mit der neuen Geschenkkarten-App für Android und iOS können Beschenkte ihre unerwünschte Geschenkkarte ganz einfach verkaufen. Und so geht es innerhalb weniger Sekunden: Marke der Geschenkkarte auswählen, dann die Infos zu Höhe des Guthabens auf der Karte, Ablaufdatum, Gutscheinnummer und Sicherheitscode eintragen und ein Foto von Vorder- und Rückseite hochladen. Ist die Karte verkauft, landet der Erlös innerhalb von 14 Werktagen über Paypal auf dem Konto des Verkäufers. Echte Sparfüchse lassen sich alternativ den Betrag auf ihrem Zeek Konto gutschreiben und lösen das Guthaben später für eine andere, rabattierte Geschenkkarte ein. Durch den Rabatt wird beim Einkauf dann sogar gespart. Der Verkäufer kann sich ganz nach Belieben für eine der Auszahlungsmöglichkeiten entscheiden. Das Ganze funktioniert auch direkt auf der ZEEK-Webseite.
(Quelle: Zeek.me)

 

Weitere Informationen:
www.zeek.me

Infografik: Geschenkkarte verkaufen mit Zeek. Foto: ©Pathdoc / Shutterstock.com