Endspurt beim Stiftung Warentest-Wettbewerb „Jugend testet“

Berlin. – Viel Zeit bleibt nicht mehr; denn Einsendeschluss ist Donnerstag, 30. November 20187. Also: jetzt anmelden, testen und gewinnen!

Erledigt Siri Aufträge besser als Alexa oder Cortana? Sind Marken-Chips knuspriger als No-Name-Produkte? Welche App übersetzt fehlerfrei ins Englische? Fragen wie diese können Jugendliche beim Wettbewerb „Jugend testet“ untersuchen. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 12.000 Euro und Reisen nach Berlin.

Mitmachen können alle, die zwischen 12 und 19 Jahre alt sind, alleine, mit Freunden oder mit der ganzen Klasse. Und was kann man testen? Alles, was interessiert, von Action-Cams über Backshops und Nagellack bis hin zu Tintenkillern und Vokabel-Apps. Hauptsache, es passt in eine der beiden Wettbewerbskategorien Produkttests oder Dienstleistungstests.

Was es braucht: Eine interessante Testidee, genaue Beobachtung und eine nachvollziehbare Dokumentation. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer führen ihren Test komplett eigenständig durch.

Den Siegern in jeder Wettbewerbskategorie winken 1.500 bis 2.500 Euro. Insgesamt gibt es 12.000 Euro, Reisen nach Berlin und Sonderpreise zu gewinnen. Ein Tipp: Erfahrungsgemäß ist die Konkurrenz in der Kategorie Dienstleistungstests weniger groß als bei den Produkttests.

Teilnehmer können sich bis zum 30. November 2017 mit ihrem Testthema anmelden. Dort gibt es auch alle Informationen zum Wettbewerb.
(Quelle: Stiftung Warentest)

Weitere Informationen:
www.jugend-testet.de