38. Neuburger Töpfermarkt zeigt sich von seiner kunstvollen Seite

Neuburg a.D. – Etwa 70 handverlesene Keramiker aus ganz Deutschland und Europa stellen heute,  16. und 17. September 2017 im Marstall ihre Exponate aus. Ihre Arbeiten entstehen in eigenen Werkstätten und oft in kleinen Familienbetrieben. Sie sind mit viel Liebe zum Detail und kunstvollem Design hergestellt.

Ein Töpfermarkt ist die ideale Plattform zur Präsentation ihrer Produkte. Industrieware wird der Besucher hier nicht finden. Dafür aber Beratung, Qualität und gehobenes Handwerk. Claudia Unger, Veranstaltungsleiterin

Gleich neben dem Töpfermarkt befindet sich ein großer Bauernmarkt. Selbsterzeuger aus der Region bieten Obst und Gemüse, Käse und Wurst, Biowaren und viel Leckeres an. Ebenso zeigt ein Bürstenmacher sein Handwerk, eine Schäferei stellt Ihre Produkte aus, ein Drechsler und Körbe Flechter sind mit dabei. Für die Kleinen wird ein vielfältiges Programm angeboten mit Basteln, Töpfern, Kinder-schminken und einem Kinderkarussell.

Zudem gibt es zu Essen und zu Trinken, Backwaren sowie eigens gebrautes Töpferbier. Ein Besuch lohnt sich für die ganze Familie.Geöffnet ist der Markt von 9 bis 18 Uhr. Für den Eintritt ist ein geringer Obolus zu entrichten. Kinder unter 16 Jahren haben freien Zutritt.
(Quelle: Neuburger Töpfermarkt)
bk.

Impressionen vom Neuburger Töpfermarkt vom 16. September 2017:

Keramikwerke von Susann Babion, Keramikmeisterin und Diplomdesignerin, Freiburg. Foto: © Brigitte Karch

 

Keramikmeisterin Marion Rühmland, Gammelsdorf, mr-keramik.ccvshop.de. Foto: © Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keramiken im Raku-Verfahren (japanische Brenntechnik) hergestellt von Marina Hägele, Langenau, www.em-hägele.de. Foto: © Brigitte Karch
Töpferei Elke Schubert, Binswangen, www.toepferei-schubert.com. Foto: © Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Pflanzgefäße sind frostsicher und verkalken nicht. Aus der Werkstatt von Serenti Keramik,Irsee, www.serenti-keramik.de. Foto: © Brigitte Karch
Hubert Mayr, Flechtscheune, Binswangen. Foto: © Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

 

Der Neuburger Töpfermarkt gilt als Auftaktveranstaltung der Neuburger Herrschaftszeiten.

Es folgen:
Die Mut-zum-Hut-Verkaufsschau mit „schmuck durch Schmuck“ (22.-24. September 2017), www.mutzumhut.de)
Die Neubuger Brockkonzerte (05.-08. Oktober 2017), www.neuburger-barockkonzerte.de
Die Neuburger Weinbörse (10.-12. November 2017), www.weinboerse-neuburg.de

Weitere Informationen:
neuburger-toepfermarkt.de

Titelbild: Claudia Unger, Veranstalterin Neuburger Töpfermarkt, und Susann Babion, Keramikmeisterin und Diplomdesignerin aus Freiburg. Foto: © Brigitte Karch

Wann findet der 39. Neuburger Töpfermarkt 2018 statt? Mal schauen – wo ist denn meine Brille? Ach ja, auf der Nasenkeramik von der Töpferei Elke Schubert: der 39. Neuburger Töpfermarkt 2018 findet statt am 15. und 16. September 2018!