Angermaier Trachten macht die Wiesn Grün

Das Münchner Oktoberfest rückt näher schon. Ein Blick in den Kleiderschrank verrät: ein Trachten-Dirndl muss her, ein neues, ein schönes, ein zeitgemäßes, am besten nachhaltig gefertigt. Dass es das gibt, beweist die aktuelle Dirndlkollektion des Münchner Familienunternehmens Angermaier Trachten. Dort hat man kürzlich die „greenline by Angermaier“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Aus der Kollektion „greenline by Angermaier“. Foto: © Angermaier Trachten
Aus der Kollektion „greenline by Angermaier“. Foto: © Angermaier Trachten

Die Kollektion „greenline by Angermaier“ umfasst ein großes Sortiment. Dazu gehören Blusendirndl, Ärmeldirndl, Mieder, Spenzer, Trachtenröcke, Schürzen, Dirndlblusen, Hemdblusen sowie aus Rhabarberleder gefertigte kurze Lederhosen, Lederröcke und Lederlangarm-Mieder.

„Wir verbinden die Moderne mit der Tradition und einem nachhaltigen Lifestyle, das macht unsere ‚greenline‘-Kollektion so einzigartig“, verspricht Dr. Axel Munz, Geschäftsführer von Angermaier Trachten. Und er behält Recht. Farbenfroh und mit coolen Schnitten präsentiert sich die nachhaltige und faire Kollektion (vom Knopf bis zum Stoff) aus dem Hause Angermaier. Ob Sonnengelb oder maritimes Blau, ob Olivgrün oder Pastellrosa – jeder Trachtenmode-Freund kommt hier voll auf seine Kosten. Ein großes Highlight der Kollektion ist sicherlich die rote Rhabarberlederhose „Bertha“, die in Kombination mit dem weiß-gelben Mieder „Kerstin“ zu einem echten Eyecatcher wird.
(Quelle: Angermaier Trachten)

 

Aus der Kollektion „greenline by Angermaier“. Foto: © Angermaier Trachten

 

 

 

Weitere Informationen:
www.trachten-angermaier.de

 

Titelbild: Aus Rhabarberleder gefertigte kurze Lederhosen „Bertha“ aus der Kollektion „greenline by Angermaier“. Foto: © Angermaier Trachten