Zurück drucken
Artikelbild: MVHS sued Arthope SKAL.jpg

MVHS Süd: Galerie Guardini zeigt „Zwischen den Welten“ von Claudia Arthopé

Eine künstlerische Aussage befindet sich meistens zwischen den Gegensätzen. Geht es um Bilder, sind es zuerst die unvereinbaren Kontraste, die dem Ganzen seine Akzente verleihen. Ein bedrohliches Schwarz trifft auf loderndes Rot. Leidenschaft trifft auf Ruhe. Verbindendes ist Trennendes zugleich.

Claudia Artopé ist auf der Suche nach dem unbenannten Ort, der diese Gegensätze vereint und ihnen "Gleichwertigkeit" ermöglicht. In ihrer jetzigen Ausstellung „Zwischen den Welten“ finden sich grafische Miniaturen, collagiert aus verschiedenen Papieren und Materialien, kombiniert mit zeichnerischen und malerischen Elemente. Im Kontrast dazu werden lineare und großflächig komponiert Bilder präsentiert, die eine fernöstliche Anmutung haben. Es ist die Magie des Unbekannten, was hier immer wieder zum Ausdruck kommt.

Über die Künstlerin: Claudia Artopé hat Grafik und Illustration in Berlin studiert. Viele Jahre arbeitete sie als Artdirektorin, bis sie gemeinsam mit ihrem Mann eine eigene Werbeagentur in München gründete. Ihren persönlichen Traum, als Künstlerin tätig zu sein, ging mit dem Erwerb eines eigenen Ateliers in der Reismühle in Gauting in Erfüllung. Seit 1991 ist Frau Artopé als freiberufliche Malerin tätig und hatte verschiedene Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland.

In den letzten vergangenen 25 Jahren war Frau Artopé zusätzlich als ehrenamtliche Kunstberaterin für den Verein Kultur in München-Hadern aktiv. In dieser Zeit hat sie für den Verein weit über 30 Ausstellung mit den unterschiedlichsten Künstlern und Kunstrichtungen organisiert. Der Verein und die Münchner Volkshochschule freuen sich, jetzt einmal eigene Werke von Frau Artopé in dem neu geschaffenen Volker Wettmann Foyer des Stadtteilkulturzentrums Guardini90 präsentieren zu können.
(Quelle: Münchner Volkshochschule Süd)

Eröffnung: Donnerstag, 27. April 2017, 19.00 Uhr
Begrüßung: Antonia Heigl, Leitung Stadtbereich Süd der MVHS
Musikalische Umrahmung: Arnulf Krimm, Klarinette
Dauer: 27. April bis 31. Mai 2017
Wo: Galerie Guardini90 im Stadtteilkulturzentrum Hadern, Guardinistr. 90
Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr und Mo. – Do. 18 – 19 Uhr
Wer: Münchner Volkshochschule Süd, Kultur in Hadern e.V., Stadtteilkulturzentrum Guardini90. Infos: (089) 48006-6730

 

Weitere Informationen:
www.mvhs.de
www.claudia-artope.de


Titelbild: „Zwischen den Welten“ - Werke von Claudia Arthopé, vom 27. April bis 31. Mai 2017 zu sehen in der Galerie Guardini der Münchner Volkshochschule Süd

2017-04-19