neobooks und die Leipziger Buchmesse rufen den Indie Autor Preis im Genre Romance aus

 

 

 

Der Indie Autor Preis 2017 wird erneut einen Genre-Schwerpunkt haben: Nachdem der Indie Autor Preis “Fantasy” im vergangenen Jahr ein großer Erfolg für die Autoren, neobooks und den Fantasy-Literaturpreis SERAPH war, suchen neobooks und die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr preisverdächtige Autoren im Bereich der Romance- und Unterhaltungsliteratur. Wieder einmal unterstützt die Leipziger Buchmesse aktiv den Autoren-Award.

Erstmals setzt sich die Jury aus Vertretern renommierter Verlagshäuser zusammen

Darüber hinaus wird erstmals eine Jury, bestehend aus Vertretern renommierter Verlagshäuser, den besten Selfpublishing-Titel aus dem Genre Romance küren. In der Jury vertreten sind Steffen Haselbach – Verlagsleiter Belletristik bei Droemer Knaur, Caroline Funke – Lektorin forever und midnight, Ullstein Buchverlage, Eliane Wurzer – Director Publishing feelings und Isabella Muhr – Verlags- und Selfpublishing-Autorin (Die Blumenzauber Reihe).

Auch 2017 kann sich der Gewinner wieder über ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro freuen. Dazu winkt die Veröffentlichung des Titels im Programm von feelings – emotional ebooks und eine Lesung zur Langen Leipziger Lesenacht. Neben dem Jurypreis hat auch die neobooks Community Gelegenheit aus der Shortlist ihren Liebling zu wählen. Beide Preise werden im Rahmen der Leipziger Buchmesse am Samstag, 25.03.2016 auf dem Forum autoren@leipzig in Halle 5 verliehen.

„Wir freuen uns sehr, in 2017 wieder gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse herausragende Self-Publishing-Autoren auszuzeichnen. Für das Genre Romance/Liebesromane haben wir eine Expertenjury aus renommierten Verlagsvertretern und einer Autorin zusammengestellt, die sehr gespannt sind auf die zahlreichen Einsendungen“, erklärt Luka Maria Poetsch-Schuchard, Head of neobooks.
(Quelle: Leipziger Buchmesse)

Weitere Informationen:
www.leipziger-messe.de
www.neobooks.com/indie-autor-preis

 

Titelbild: Die Leipziger Buchmesse (23.-26.06.2017) gilt als der Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und versteht sich als Messe für Leser, Autoren und Verlage. Foto: © Leipziger Buchmesse