Galerie Handwerk München: Englein, Feen und gestrickte Hunde

 

 

 

Es geht ziemlich exklusiv zu – denn der größte Teil der Exponate ist nur in dieser Ausstellung zu sehen. Das Motto 2016 lautet „Oh Tannenbaum“. Schüler der Berufsfachschule für Holzschnitzerei und Schreinerei des Landkreises Berchtesgadener Land haben das wörtlich genommen und aus schlanken, entrindeten Tannenbäumen „Christus aus Christbaum, hängend“, Engel aus Christbaum, hängend“, „Bischof aus Christbaum, hängend“ geschnitzt. Originell und dauerhaft!

 

Bildunterschrift (o.): Die Künstlerin Cleo Mussi erobert die Herzen der Besucher mit diesen drei  gut gelaunten Persönlichkeiten. Foto: Galerie Handwerk

Liebenswert-skurril sind die verspielten Szenen der britischen Toymaker. Samantha Bryan hat zarte Elfen geschaffen, die mit speziell für diese luftigen Wesen entworfenen Schutzhelmen durch Wind und Wetter fliegen, an die Helme montierte winzige Kerzen weisen den Weg auch durch englischen Nebel. Verwendete Materialien sind u.a. Leder, Messing, Ton, Fundstückchen aller Art.

Monika Drescher-Linkes Lieblingsmaterialien sind Keramikscherben, Wolle und Fundstücke, aus denen sie z.B. Christbaumfiguren wie „Ballonfliegerin“, „Frau mit Porzellankatze“ und „Kind mit gefleckter Katze“ komponiert.

Bildunterschrift (o.): Der sehr belesene Hund: Muir & Osborn  Foto: Galerie Handwerk

Katzen tummeln sich zahlreich in der Ausstellung, aber auch liebenswerte Hunde (wie Hund-Hampelmänner von Nandl Eska), Pfauen (von Magdolna Hähnlein), Schweinchen, Mäuse, Geflügel, Bären (von Kira Kotliar) , um nur einige zu nennen.

In welche tolle Dinge sich Altpapier und Pappe verwandeln können, beweist Barbara Ludin mit „Engel, der das Gewünschte bringt“, „Engel mit Baum schwebt ein“, „Weihnachtlicher Dreigesang“ und der absolut originellen Hirschtrophäe „Von drauß‘ vom Walde komm ich her“, die abgeschmückt und etwa in eine Osterdekoration verwandelt werden kann.

 

Bildunterschrift (o.): Jane Muir Christmas Tree Men, Snow StormFoto: Galerie Handwerk

Stricken ist wieder modern – Joanna Osborne präsentiert ein lustiges Rudel gestrickter Hunde: Westies, Scottish Terrier, Golden Retriever, Husky, Dobermann … you name it. Ebenso zeigen sich gestrickte Koalas, Kängurus, Krokodile und Eisbären von ihrer bestrickendsten Seite. Auf Wunsch strickt die Künstlerin übrigens nach Fotos die vierbeinigen Lieblinge ihrer Fans. Wer selbst zur Stricknadel greifen will, kauft sich das Buch „Knit your own dog“.

Wir können hier nicht alles beschreiben, nur vielleicht noch die kleinen Kostbarkeiten von Babette Schweizers kunstgewerblicher Zinngießerei wie zierliche Krippenfiguren und Krippenzubehör, die gelaserten Papierarbeiten von Shirin Sha, die sehr schönen Ton- und Keramikarbeiten der Südbayerischen Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte, und die eleganten Steckkästen der Union Sozialer Einrichtungen, Berlin.
 

 

Bildunterschrift (l.): Betty Pepper, „Oh Christmas Tree, Living on the Edge“.  Foto: Galerie Handwerk

Insgesamt zeigen 51 Aussteller aus Deutschland, Großbritannien, der Tschechischen Republik, Frankreich und der Schweiz, wie sie „Oh Tannenbaum“ künstlerisch umgesetzt haben.

Die Ausstellung dauert noch incl. 30. Dezember 2016.

Autorin: Doris Losch

 

Weitere Informationen:
www.hwk-muenchen.de/galerie

 

Titelbild: Startbereit für den Flug durch die Adventsnacht ist diese mit einer Kopf-Kerze ausgerüstete kleine Elfe von Samantha Bryan. Foto: Galerie Handwerk