Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung: 50.000 Euro für 14 neue Musikprojekte

 

 

 

In diesem Jahr hat die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung bundesweit 14 verschiedene Musikprojekte für Kinder und Jugendliche im Rahmen ihrer „Ideeninitiative ‚Kulturelle Vielfalt mit Musik‘“ mit fast 50.000 Euro gefördert.

„Ich freue mich besonders darüber, dass unsere Ideeninitiative seit Beginn viele Menschen inspiriert und so aktiv und erfolgreich zu einem interkulturellen Miteinander beiträgt. Jedes zweite von meiner Stiftung beim Start geförderte Projekt wird weitergeführt. Dadurch sind viele neue musisch-integrative Maßnahmen entstanden, die zu einem besseren Miteinander in unserer Gesellschaft beitragen“, sagt Stifterin Liz Mohn.

Die geförderten Projekte 2016 sind: Barbier von Bagdad (Zwickau); Der Zauberer von Oz (Bad Wimpfen); Hip für Hop, gemeinsam sind wir Top! (Bremen); Marhaba (Darmstadt); Miteinander durch Musik (Berlin); Mozart war Rapper, oder nicht?! (Duisburg); Musikalische Weltreise (Crottendorf); Singend Deutsch lernen! (Lollar); Soundlabor (Köln); Tingel-Tangel-Projekt (Frankfurt); Trommeln ohne Grenzen (Beverstedt); Von Windgöttern, Irrlichtern und Sirenen (Bremerhaven); Wir leben Integration – We Make Music! (Paderborn); Wohin? (Hamburg).

 

Bildunterschrift (o.): „Kleiner Hase auf Weltreise“: Die Paderborner Kita Fasanenweg mit ihrem Projekt „Ein kleiner Hase auf Weltreise“ bekam Besuch von Stifterin Liz Mohn und Bürgermeister Michael Dreier (l.). Foto: © Matthias Groppe

 

Weitere Informationen:
www.kultur-und-musikstiftung.de

Titelbild: Stifterin Liz Mohn und Güterslohs Bürgermeister Henning Schulz beim Projektbesuch von „Rapp’s raus“ in der Geschwister-Scholl-Schule, einem 2015 geförderten Projekt. Foto: © Jan Voth