Faszination Garten: Auf Schloss Dennenlohe hieß es heuer zum 10.Mal: Verleihung des Deutschen Gartenbuchpreises

 

 

 

 

Leidenschaft für Gärten und Bücher locken Verlage, Autoren und Gartenexperten alljährlich zu Frühlingsbeginn auf das mittelfränkische Schloss Dennenlohe. Eine Expertenjury würdigte die besten Neuerscheinungen der Gartenliteratur in sechs Haupt- und drei Sonderkategorien, darunter erstmals „für Gartenkinderbücher“.

Stihl, Hauptsponsor des Deutschen Gartenbuchpreises, verlieh dabei im zweiten Jahr in Folge, den mit 5.000,- Euro dotierten Stihl-Preis für außergewöhnliche Leistungen sowie zwei weitere Preise in Höhe von 3.000,- und 2.000,- Euro für besondere Werke und Innovationen.

Alle eingereichten Werke wurden von einer Expertenjury unter Vorsitz des Schlossherrn und passionierten Gartenliebhabers Freiherr Robert von Süsskind genauestens in Augenschein genommen und bewertet. Aus über 100 Einsendungen zeichnete sie die folgenden Siegerbücher aus:

Bester Ratgeber: Enzyklopädie der Wildobst- und seltenen Obstarten Helmut Pirc, Stocker Verlag

Bester Bildband: Überwältigende Blüten Rosie Sanders, Sandmann Verlag.

Bestes Buch über Gartengeschichte: Dieter Kienast – Stadt und Landschaft lesbar machen, Anette Freytag, gta Verlag.

Bester Gartenreiseführer: Romantische Gartenreisen in England Anja Birne, Callwey Verlag

Bestes Buch zur Gartenprosa und Lyrik: Mein Garten – ein Geben und Nehmen Helga Urban, Ulmer Verlag

Bestes Pflanzenportrait: Helleborus 1485-1905 Christine Becker, ViriditArt

Bestes Kindergartenbuch: Naturwerkstatt Samen und Gemüse Andrea Frommherz, AT VerlagStihl Sonderpreise:  Christine Becker für „

Helleborus 1485-1905“  Anette Freytag für „Dieter Kienast –Stadt und Landschaft lesbar machen“, Bücherei des deutschen Gartenbaues e. V. für „Geschichte der Gartenkultur

Über den Deutschen Gartenbuchpreis: Absicht ist es, einem breiten Publikum anspruchsvolle Gartenliteratur näher zu bringen. Vom praktischen Gartenratgeber über Literatur zu speziellen Kultivierungstechniken bis hin zu blumiger Gartenprosa – die Siegerbücher beleuchten aus verschiedensten Perspektiven das Thema Garten. „Allein schon die Menge an jährlichen Neuerscheinungen, die zum Deutschen Gartenbuchpreis eingereicht werden, ist beeindruckend. Faszinierend auch, wie es den Autoren immer wieder gelingt, selbst in altbekannten Aspekten neue Sichtweisen aufzuzeigen und den Leser damit zu überraschen. „Beide Bereiche befruchten sich gegenseitig: Gärten inspirieren die Autoren zu ihren Gartenbüchern. Gartenliteratur inspiriert Gartenbesitzer zur Neu- oder Umgestaltung ihrer Gärten“ stellt Dr. Rüdiger Stihl, Jurymitglied fest. Für Stihl als Hersteller von Gartengeräten ist ein Engagement im Rahmen des Deutschen Gartenbuchpreises deshalb ein fester Bestandteil Ihres Sponsorings.“

Weitere Informationen: 
www.dennenlohe.de

 

 

Titelbild: Die Siegerinnen und Sieger in allen Buchkategorien bei der Verleihung des 10. Gartenbuchpreises mit Juryvorsitzenden Robert von Süsskind (1. Reihe,3..v.l), Hauptsponsor Dr. Rüdiger Stihl (letzte Reihe 1.v.) und Initiatorin der Verleihung des Deutschen Gartenbuchpreises Sabine von Süsskind (1. Reihe v.r.). Foto: Schloss Dennenlohe