KU64 zeigt Arbeiten der Berliner Künstlerin Barbara Haag

Die Praxis erstreckt sich über zwei Stockwerke. Das internationale Architekturbüro GRAFT hat die Räumlichkeiten zu einer sonnigen Dünenlandschaft umgestaltet. Sicherlich haben die Architekten nicht ohne Grund dieses herrliche Farbspektrum gewählt; denn sonniges Gelb/Orange wirkt auf Zahnarztpatienten bekanntermaßen psychologisch beruhigend. Hier allerdings weckt das lichtdurchflutete Entree gleichwohl Begeisterung und Neugier, auf einem Spaziergang die ungewöhnlich ansprechenden Gemälde von Barbara Haag auf sich einwirken zu lassen.

Nur zu! möchte man da empfehlen. Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 18. Juni ab 19.30 sind Kunstinteressierte (mit und ohne Zahnweh – schmunzel) ganz herzlich zu KU64, die Praxis der zahnärztlichen Spezialisten am Kurfürstendamm, eingeladen.

Die Kunsthistorikerin Constanze Musterer M.A. und im Bereich der zeitgenössischen Kunst und Kultur tätig, beschreibt die Arbeiten von Barbara Haag u.a. mit: „Die durchweg abstrakten Gemälde von Barbara Haag wirken auf den ersten Blick, als seien sie spontan oder intuitiv gemalt. Sie strahlen Leichtigkeit und Lebensfreude aus, die durch einen betont leichten Farbauftrag oder durch scheinbar dichte Übermalungen erreicht werden …“

 

 

Die Ausstellung dauert bis 31. August 2015.Wichtig: Anmeldung bitte an: bin-dabei@ku64.de.

 

 

 

 

Weitere Informationen:
www.ku64.de
www.barbara-haag.de

 

Titelbild: Vom  internationalen Architekturbüro GRAFT geschaffene sonnige Dünenlandschaft bei KU64 – Die Zahnspezialisten, Berlin, anlässlich der Vernissage „Arbeiten auf Papier und Leinwand“ der Künstlerin Barbara Haag