HFG Karlsruhe: Computer, Trolle, Gulasch

Technikbegeisterte und alle, die es noch werden wollen, treffen sich, um gemeinsam zu programmieren, Vorträge zu hören, in Workshops mitzuwirken oder einfach nur Fragen zu stellen. Psychedelische LED-Kunstwerke, 3D-Drucker, vollautomatische Strickmaschinen und abenteuerliche Basteleien treffen auf das namensgebende Gulasch, das in großen Mengen gereicht wird. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um Anmeldung und Spenden gebeten.

Gulaschprogrammiernacht (GPN) klingt fast wie ein Kochmarathon für schlaflose Informatikstudenten. Was 2002 in einem Karlsruher Kellerraum mit ein paar Technikbegeisterten angefangen hat, ist zu einer der größten Veranstaltungen des lokalen Chaos Computer Clubs gewachsen. Die Themen sind breit gefächert: Den Kern bilden Hard- und Softwareentwicklung, Datensicherheit und -schutz sowie Netzpolitik. Aber es werden auch Fragen gestellt, wie etwa: Wie kocht man das perfekte Gulasch? Kann man aus Hardwareschrott schönen Schmuck basteln? Wie funktioniert eigentlich eine Nähmaschine? Wie fliegt man Raumschiffe?

Die GPN richtet sich nicht nur an Digital Natives oder eingefleischte Informatikfreaks. Jeder, der Interesse hat, kann teilnehmen und etwas lernen. Dem im Fokus stehenden Programmieren kann im ‚Hackcenter‘ in den Lichthöfen der HfG Karlsruhe nach Herzenslust und rund um die Uhr nachgegangen werden. Tische mit Strom- und Netzwerkanschluss stehen bereit. Auch wenn manche Hacker und Haecksen zuweilen in tiefster Programmiermeditation versunken sind, ist Fragen nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Gerade Fertiggewordenes wird gerne vorgeführt: Es wimmelt nur so von selbstgebauten Lichtinstallationen und Gerätschaften. Vor allem 3D-Drucker und Textilhacker erfreuten sich in letzter Zeit großer Beliebtheit.

Der zweite Bestandteil der GPN sind das Workshop- und Vortragsprogramm. Ziel ist es dabei, eine große Bandbreite an Themen von Technik bis Politik zu bieten.

Die Gulaschprogrammiernacht ist eine offene Veranstaltung für alle. Eine vorherige Online-Anmeldung ist erwünscht. Weiterhin wird von den Gästen, denen dies möglich ist, eine Spende erbeten. Da die Gulaschprogrammiernacht vollständig von Freiwilligen organisiert und ausgerichtet wird, ist sie wesentlich auf tatkräftige Unterstützung angewiesen. So sind ‚Trolle‘, anders als in Internetdiskussionen, hoch angesehen, da sie zum Gelingen der GPN wesentlich beitragen.

Los geht es am 4. Juni um 17:30 Uhr bis 7. Juni 15:30 Uhr.

Weitere Informationen:
entropia.de/gulasch
www.hfg-karlsruhe.de

Titelbild: Studenten posieren vor der großen Plakatwand im Lichthof der HfG in Anlehnung an Raffaels Gemälde »Die Schule von Athen«. Foto © Evi Künstle, HfG Karlsruhe