MVHS-Süd: Galerie eigenArt zeigt Magie der Wirklichkeit – Fotografische Werke von Li Grindler-Lambertz

Der Betrachter möchte näher kommen, das Werk berühren, aus verschiedenen Blickwinkeln prüfen. Denn ein besonderes Merkmal ihrer Fotoarbeiten auf Leinwand ist die lebendige Plastizität, die durch die Materialien und die Kontraste der kraftvollen Bilder herauskommt. Ihre Werke wirken wie gemalt, regen die Sinne an und wandeln sich auf den zweiten Blick nochmal. Mit einem ausgeprägten Gespür für skurrile Details schafft es Li Grindler-Lambertz, Unscheinbares zu inszenieren, räumliche Tiefe zu addieren und gewöhnlichen Dingen das Außergewöhnliche zu entlocken.
 

Die Allround-Künstlerin, die auch im Theater, in der Bildhauerei und im Tanz ihre ganz eigenen Wege geht, hat einen Blick für Skurriles. „Manche Motive springen mich geradezu an und manche abstrahiere ich zu einem ganz neuen Eindruck, auf dem das ursprüngliche Motiv kaum noch zu erraten ist“. Ihre Ausstellung eröffnet sie mit einem poetischen Text "Sterne im Alltag". Und so sind auch ihre Bilder: Magische Augenblicke, die in ihrem Farbenspiel den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Foto: ©Li Grindler-Lambertz 

Eröffnung: Mittwoch, 12. November 2014, 19.00 Uhr. Begrüßung: Antonia Heigl, Leitung Stadtbereich Süd der MVHS. Dauer: 13. November bis 19. Dezember 2014. Galerie eigenArt der MVHS-Süd, Albert-Roßhaupter-Str. 8, 3. Stock,

Weitere Informationen:
www.mvhs.de/sued
www.grindler-lambertz.de

Titelbild: ©Li Grindler-Lambertz