Münchner Oktoberfest-Plakat 2007: Mit Schwung in die „5. Jahreszeit“


Ursula Kölle ist erfolgreiche Absolventin der Akademie an der Einsteinstraße U5. Bereits während ihres Studiums bekam sie die Silbermedaille der GWA-junior agencies und belegte den ersten Platz im Wettbewerb für eine Ehrenurkunde der Typografischen Gesellschaft München. Nach dem Abitur und einer Damenschneiderlehre in Heilbronn absolvierte Ursula Kölle in München eine Schauspielschule, war als freie Schauspielerin tätig, und ließ sich zur systemischen Paar- und Familientherapeutin ausbilden. Sie ist Mutter zweier Söhne, lebt und arbeitet in München.

Alexander Heininger studierte Grafikdesign und Art-Direction an der Münchner Akademie an der Einsteinstraße U5, absolvierte ein Praktikum bei einer Verpackungsdesignagentur und studiert seit Oktober 2006 Betriebswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Alexander Heininger betreibt Acrylmalerei und Fotografie in seiner Freizeit.

Da kann brikada nur gratulieren: das Oktoberfest-Plakat vereint wohl alle stimmigen Kriterien, um bei vielen, vielen Menschen auf Zustimmung, Schmunzeln und Wohlgefallen zu stoßen. Das Sujet einer wendigen Kellnerin mit weißer Schürze vor dem Hintergrund einer gelb-grünen doppelten Spirale, in den Händen die unverzichtbaren Oktoberfest-Insignien wie Brezn und Maßkrug schwenkend – all das versprüht Wiesn-Flair pur. Der schwungvolle Schriftzug „Oktoberfest München 22.9.-7.10. 2007“ verrät, das dem Designer-Duo Ursula Kölle und Alexander Heininger von der Akademie an der Einsteinstraße U5, München, ein überzeugend stimmiges Wiesn-Plakat-Motiv gelungen ist.

Hintergrund:
Seit dem Jahr 2000 wird das Oktoberfest-Plakatmotiv in einem geschlossenen Wettbewerb ermittelt. Eingeladen werden die Preisträger des Plakat & Media Grand Prix des Fachverbands Außenwerbung e.V. und “ seit letztem Jahr auf Initiative des Tourismusamts zur Nachwuchsförderung – Münchner Design-Fachschulen und „Akademien.

Als Preisgeld erhalten die Preisträger für den 1. Preis 2.500 Euro, für den 2. Preis 1.250 Euro und für den 3. Preis 500.00 Euro. Das preisgekrönte Motiv wird weltweit auf 7.000 Plakaten und 90.000 deutsch- und englischsprachigen Prospekten auf das Oktoberfest 2007 aufmerksam machen. Zusätzlich wird es den offiziellen Wiesn-Maßkrug zieren, der damit die 1978 begonnene Reihe von begehrten Sammlerkrügen erweitert. Für Vermarktungszwecke stellt das Tourismusamt das Wiesn-Plakatmotiv Lizenznehmern zur Verfügung.