Düsseldorf: Literarische Bonbons aus den Niederlanden


Bei insgesamt sechs Veranstaltungen präsentieren bekannte Autorinnen und Autoren Bücher unterschiedlicher Genres. Die Reihe begann mit zwei Lesungen im April – unter anderem mit der Wahlniederländerin Kerstin Schweighöfer – mit dem Roman „Auf Heineken könn wir uns eineken“.

Anlässlich der dritten April-Veranstaltung liest am 24. April – dem Welttag des Buches – Marente de Moor aus ihrem Buch: „Die niederländische Jungfrau“.

Die Lesung mit Marente de Moor beginnt um 19 Uhr in der Bücherei Bilk, Friedrichstraße127. Der Eintritt ist frei.

Über Marente de Moor:
Die Autorin, geboren 1972, lebte nach ihrem Studium der Slawistik mehrere Jahre in St. Petersburg, wo sie Theaterwissenschaft studierte und als Korrespondentin für De Groene Amsterdammer arbeitete. Helga van Beuningen ist die Übersetzerin und wurde ausgezeichnet mit u.a. dem "Martinus-Nijhoff-Preis", dem "Helmut-M.-Braem-Preis" und dem "Else-Otten-Preis".

Im Herbst werden drei weiteren Lesungen im Rahmen der „Literarische Bonbons aus den Niederlanden“ folgen.
(Quelle: arz)

Weitere Informationen:
www.duesseldorf.de
(Der Link wurde am 22.04.2013 getestet.)

Bildtext: Marente de Moor. Foto: Vincent van den Hoven