10. Residenzwoche München mit großartigem Jubiläumsprogramm


Es umfasst insgesamt120 Führungen, 10 Konzerte und 2 Sonderausstellungen. Noch bis zum Sonntag, 21. Oktober 2012 kann man außergewöhnliche Musik- und Kunsterlebnisse in den ehemaligen Residenzen der Wittelsbacher in München, Schloss Nymphenburg und Schleißheim erleben.

Das Motto des diesjährigen Programms huldigt einem der berühmtesten Vertreter des bayerischen Herrschergeschlechts: Kurfürst Max Emanuel, der vor 350 Jahren geboren wurde. Der bayerische Hof feierte 1662 dieses freudige Ereignis mit einem "churbayerischen Freudenfest". Unter diesem Motto spürt nun die Bayerische Schlösserverwaltung im Rahmen der Residenzwoche dem Wirken und Nachwirken des legendären "Blauen Kurfürsten" am authentischen Ort nach.

Zahlreiche Themenführungen widmen sich dem barocken Festspektakel und zeigen anschaulich, wie der Münchner Hof den jungen Kurprinzen Max Emanuel im Rahmen eines barocken Gesamtkunstwerks verherrlichte. "Pathos und Plauderei" in der hochbarocken Bilderwelt seiner Mutter, der Kurfürstin Henriette Adelaide, sind dabei ebenso Thema wie das Tanzvergnügen des Hofes, das Musiker und Tänzer in historischen Kostümen demonstrieren.

Beim Rundgang durch die Prunkräume der Residenz lassen sich Glanzstücke aristokratischer Wohnkultur entdecken: Uhren und Leuchter aus vergoldeter Bronze, erklärt von einer Uhrmachermeisterin, Möbel in einzigartigen Formen und Funktionen und Kleider für die Wand, gewirkte, gestickte und gewebte Teppiche des 18. Jahrhunderts.

Das vielseitige Programm sieht beispielsweise auch einen den Tag der Residenzwoche im Schloss Nymphenburg vor. Dort kann man sich am Freitag, den 19.10.2012 ausführlich über die Bau- und Ausstattungsaktivitäten unter Kurfürstin Henriette Adelaide und ihrem Sohn Kurfürst Max Emanuel informieren und einen Einblick in aktuelle museale Planungen und Projekte bekommt.

Weitere Informationen:
www.residenzwoche.de
www.residenz-muenchen.de
(Die Links wurden am 18.10.2012 getestet.)

Bildunterschrift: Kurfürst Ferdinand Maria und Henriette Adelaide von Savoyen, Sebastiano Bombelli, 1666, Ölgemälde, Inv.Nr. ResMü. L-G0010, BStGS Inv.Nr. 4156.
Standort: Schloss Nymphenburg, Südflügel, Zweites Vorzimmer, R.11